HOME - KONTAKT                   SOFORTKONTAKT telefon0049 4826 5208 emailinfo@bwana.de

Bwana Tag Deutsch

Lassen Sie uns ihren Reisetraum erfüllen

Buschtrommel

Selbstfahrer-Zentrum

Bookinator

Unterkunftszusammenstellung leicht gemacht!

Hier haben Sie die Möglichkeit, Unterkünfte ihrer Reise selber zusammen zu stellen.

Zum Bookinator

Frontseit-Erdmann

stop

FAQ

Häufige gefragte Fragen - sehr häufig gegebene Antworten!

Besuchen Sie unser FAQ

Bwana bei Skype

Carsten Möhle

My status

Bwana Namibia

My status

Bwana Deutschland

My status


Buschtrommel Oktober 2016

Im Auto quer durch Afrika?
Unmöglich! - schrie die Welt.
Die Hauptsach´ ist, das was man tut,
Man selbst für möglich hält!

Paul Graetz
(geb. 1875 in Zittau, gest. 1968 in Travemünde).

In dieser Ausgabe

  1. Graetz Tour 2016
  2. Graetz-Safari Hodenhagen
  3. Elefantenwanderung in Botswana
  4. Geheimtipp Webervogelnest (Botswana)
  5. Neue Taschenkarte "Central Kalahari"
  6. Buschmannaktivitäten der Tsumkwe Lodge
  7. Neues bei der LCFN: Ovahimba Living Museum / Verlosung Namibia-Reise
  8. Flußtouren auf dem Oranje
  9. Pferdetouren Wüste
  10. Linksammlung: Buchtipps - Afrikaroman.de
  11. Bwanas Ahnengalerie – Bwerkel


1. Paul Graetz Tour 2016

Paul Graetz ExpeditionPaul Graetz ExpeditionDie erste Afrikadurchquerung mit einem Automobil gelang dem Deutschen „Indiana Jones“ Paul Graetz. Am 10. August 1907 begann er am Postamt in Dar Es Salaam im heutigen Tansania seine abenteuerliche Reise.

Nach geplatzten Zylindern, abgerissenen Hinterachsen, aus Liebeskummer zu einer Löwenbändigerin geflüchteten Chauffeuren, aufgebrauchten Geldmitteln, Fieberträumen, verdunstetem Benzin, eingestürzten Brücken und oftmals dem Verdursten nahe erreichte Paul Graetz letztendlich nach 630 Tagen, am 01.05.1909, sein Ziel Swakopmund im heutigen Namibia.

Dieses Jahr bin ich nach 1998,1999 und 2000 nach langer Zeit wieder für 50 Tage mit 14 Gefährten auf den historischen Fahrzeugspuren der ersten Afrikaquerung. Hier finden Sie das Fahrprogramm der Paul Graetz Tour

Paul Graetz Tour 2016Paul Graetz Tour 2016Ziel dieser Streckenneuaufnahme ist es, dass zum 50.Todestag von Paul Graetz im Februar 2018 ein kleines Büchlein „Paul Graetz-Tour zum Selberfahren“ im Bwana Verlag erscheinen soll.

Die Tour lebt natürlich von den vielen FRÜHER – HEUTE –Vergleichen, die Unterschiede und Nicht-Unterschiede aus Zeiten, in denen der Kilimanjaro der höchste Berg Deutschlands war und einem Afrika, in dem in den nächsten 10 Jahren 110 Millionen Kinder aus der Schule kommen und einen Job suchen.

Was ist zeitlos in Afrika, was ändert sich, gibt es etwas Zeitgeistiges?

Wie oft und wo wird es noch „den Eindruck des noch nie Geschauten“ geben? Wie empfand es Paul Graetz 1908 bei Mosu am Rande der Sowa Pan stillen Motors am Abhang: „...Was haben Entfernungen zu sagen bei den heutigen Verkehrsmitteln! Von Europa in 14 Tagen per Dampfer bis Kapstadt, von da mit Eisenbahn in 24 Stunden bis Palapye Road und auf guter, von König Khamas Volke [ bei Serowe ] in wenigen Monaten gebauten geradlinigen Straße von 150 Meilen mittels Automobil in einem Tage ans Ziel Sukutsa [ Sowa Pan ]. Hotels hat man hier nicht nötig, im hiesigen Klima ist das Zelt, das man am Auto mit sich führt, das einzig Wahre. Ein automobilsportliches Luftschloß...“

Paul Graetz war immer „Motor“ ein Mann mit Tatkraft und zündenden Ideen. Die Biographie des Afrikaerstdurchquerers mit einem Automobil und einem Motorboot finden Sie auf unser Paul Graetz Website

Paul Graetz BriefmarkePaul Graetz BriefmarkeIn Namibia gab es zum 100 jährigen Jubiläum seiner Afrikaquerung im Jahre 2009 eine Sonderbriefmarke in 15.000er Auflage und einen Ersttagsbrief in 1.500er Auflage.

Beide waren nach 2 Jahren ausverkauft, die erfolgreichste Briefmarke der namibischen Postgeschichte.

Hier finden Sie die Geschichte zur Briefmarke


2. Graetzsafari im Serengetipark Hodenhagen

Paul Graetz SafariPaul Graetz SafariWieder ein bisschen mehr Afrika in Deutschland: Seit Mitte März 2016 gibt es im Serengetipark Hodenhagen eine neue Action-Attraktion: Die Paul Graetz Quad – Safari.

Erfahrene Serengeti Piloten fahren mit Sonderfahrzeugen einen kleinen Parcours fast auf den Spuren von Paul Graetz. Wie damals (1907) auch der deutsche Indiana Jones (siehe Buschtrommel Beitrag Nr. 1 oder die offizielle Paul Graetz Website) müssen die Piloten im Serengeti Park abenteuerliche Hindernisse überwinden und mit allerlei Unwegsamkeiten rechnen. Bis zu 7 Gäste können in den Safarivehikeln gleichzeitig Platz finden. Ein hoher Adrenalinspiegel und Spaßfaktor sind garantiert.

Der Paul Graetz!

Ansonsten eignet sich der Park besonders gut zur Vorbereitung einer Afrikareise mit Kindern. Man kommt schon mal dicht an Oryxantilopen und Breitmaulnashörner heran und sieht natürlich auch Giraffen.

Hodenhagen GiraffeHodenhagen GiraffeSonstige Attraktionen im Serengeti-Park

Vor allem die Serengeti-Safari ist eine sehr spannende Aktivität. Hierbei handelt es sich um eine 10 km lange einstündige Bus-Safari, die durch ein riesiges Gehege mit insgesamt fast 1500 Tieren führt. Hier gibt es freilaufende Wildtiere aus der ganzen Welt, die in naturnahen Themenwelten leben und auf der Serengeti-Safari besucht werden, zum Beispiel Löwen, Tiger, Nashörner, Zebras, Giraffen und sehr viele afrikanische Antilopen.

Breitmaulnashörner im Serengeti-ParkBreitmaulnashörner im Serengeti-ParkIm Elfen­bein­tal trifft der Besucher auf die afrikanischen Elefanten. Auf der "Zu Fuß Safari" kann man im Masai Mara Gehege des Serengeti Parks eine Giraffenzuchtgruppe, Meerkatzen, Oryx-Antilopen, Impalas und viele andere, auf dem afrikanischen Kontinent beheimatete Tiere beobachten.

Desweiteren gibt es im Serengeti Park viele Fahrgeschäfte, einen Hochseilgarten und eine Afrika-Show.


3. Aktivität Botswana: Auf den Spuren der ältesten Elefanten

Elefantentracking in BotswanaElefantentracking in BotswanaElefantenwanderung in Botswana

Die Community der Khwai Konzession bietet eine mehrtägige, atemberaubende Wilndniswanderung in der wunderschöner Natur des Gebietes nördlich des Khwai Flusses an.

Im Mittelpunkt der Wanderung steht das Aufspüren der alten Elefantenbullen, die in dieser Gegend heimisch sind.

Elefantenbaby an einer PfanneElefantenbaby an einer PfanneDas Khwaigebiet befindet sich südlich des elefantenreichen Chobe Nationalparks und östlich des weltberühmten Okavangodeltas und grenzt direkt an den Moremi Wildpark.

Es gibt hier eine unglaubliche Tierdichte an Büffeln, Elefanten, Flusspferden, vielen Antilopen, Raubtieren wie Löwen, Leoparden, Hyänen und afrikanischen Wildhunden und hunderten Vogelarten.

Erfahren Sie mehr über die Elefantenwanderung

 

4. Geheimtipp Botswana: Webervogelnest-Camp

Schlafen unter den Sternen auf einer rustikalen Baumhausplattform

Hippos in der Khwai KonzessionHippos in der Khwai KonzessionDas Plattform-Webervogelnest in Botswana liegt inmitten der Khwai Konzession, einem landschaftlich wunderschönen und durch seinen hohen Wildtierbestand bekannten Gebiet, welches im Süden durch den Moremi Wildreservat und im Norden durch den Chobe Nationalpark eingrenzt wird.

Das Besondere des Webenvogelnestes

Das Besondere an dieser exklusiven Unterkunft mit nur drei Baumhaus-Plattformen ist, dass Gäste auf dem obersten Deck einer 5 Meter hohen Holzplattform direkt unter den Sternen schlafen. Ein durch ein Moskitonetz geschütztes Doppelbett im hinteren Teil der Plattform bietet genügend Komfort. Weiter vorn befindet sich eine mit eine reetgedeckte, überdachte Aussichtsplattform, auf der man tagsüber die herumstreifenden Wildtiere beobachten kann.

Webervogelnest in BotswanaWebervogelnest in BotswanaIm untersten Stock auf 2 Meter Höhe immer noch ein gutes Stück über dem Erdboden befinden sich das private Badezimmer mit Dusche und WC.

Das Khwai Webervolgelnest-Camp wird von der lokalen Gemeinschaft geleitet. Gekocht wird unter freiem Sternenhimmel, das Abendessen wird zumeist am Lagerfeuer verzehrt. Eine afrikanische Lagerfeuer-Romantik, die man sonst nur auf Camping-Safaris erlebt wird hier mit einem hohen Komfort kombiniert – eine mehr als gelungene Mischung.

Weitere Infos zum Webervogelnestcamp

 

5. Central Kalahari Taschenkarte

Wir haben wieder eine neue Original Bwana Tucke-Tucke Taschenkarte fertig gestellt - Diesmal das Central Kalahari Game Reserve.

Die afrikanische Zentralkalahari

Central Kalahari TaschenkarteCentral Kalahari TaschenkarteWeitab vom touristischen Mainstream liegt das Central Kahalari Game Reserve (CKGR), eine riesige Trockensavannen-Landschaft der afrikanischen Zentralkalahari.

Erst seit 1998 ist das Gebiet der zentralen Kalahari für den Individualtourismus geöffnet. Besucher dieses Naturschutzgebietes erleben vor allem eine einzigartige, ungestörte Wildnis, die es so weder in Afrika noch sonst wo auf der Welt ein zweites Mal gibt.Sonnenuntergänge hat man ganz alleine für sich.

Kennzeichnend für das CKGR, welches mit 55.000 km² zu den größten Wildschutzgebieten der Welt gehört, ist die Abgeschiedenheit der nicht enden wollenden Savannen- und Dünenlandschaften, die das typische afrikanische Gefühl von Freiheit und Abenteuer symbolisieren.

Grasebenen und von Akazien durchstandene Savannenlandschaften wechseln sich mit einzelnen Buschwäldchen, roten Dünenformationen, Lehmpfannen und fossilen Flusssystemen ab.

Central Kalahari To Go

Hier gibt's die praktische CKGR Taschenkarte (pdf)

Weitere zahlreiche Detail-Informationen finden Sie auch auf unserer Website unter der Rubrik

Central Kalahari Game Reserve

 

6. Tsumkwe Lodge Aktivitäten mit Tsamkxao

Tsamkxao und Carsten (von links nach rechts)Tsamkxao und Carsten (von links nach rechts)Tsamkxao ist lokaler Guide der Buschmanngemeinde um Tsumkwe und arbeitet für die Tsumkwe Lodge. Sein Job ist es, Besucher in die traditionellen Dörfer der Buschleute (San) zu leiten und ihnen etwas über das Leben und die Fähigkeiten der Urbevölkerung Namibias beizubringen.

Tsamkxao (Familienname Ciqae) lernte von seinem Vater noch die wirklich traditionellen Fähigkeiten der Ju/’Hoansi-San, die seit mehreren Tausend Jahren im südlichen Afrika leben und dabei ihre historischen Überlebenskünste noch in Teilen bewahren konnten. Die Buschleute gelten dabei auch als die weltweit besten Spurenleser - hier kommen wir zur wieder Geschichte von Tsamkxao.

Tsamkxao hat es im Buschmannland, in Namibia und darüber hinaus zu einiger Berühmtheit gebracht, da er und zwei andere Buschleute aus Namibia einer europäischen Forschungsmission halfen, die in den Pyrenäen etwa 17.000 Jahre alte eiszeitliche Fuß- und Handabdrücke des „modernen Menschen“ untersuchten.

Das Projekt in Frankreich

Geleitet wurde das Projekt von Dr. Tilman Lenssen-Erz von der Uni Köln, Bereich Forschungsstelle Afrika und Dr. Andreas Pastoors, seines Zeichens Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Neanderthal Museum in Mettmann. Ihre Motivation, Buschleute aus Namibia zur Forschung in Frankreich mit ins Boot zu holen, kam aus der Überzeugung, dass die Buschleute durch ihre jahrtausendelange Erfahrung als Spurenleser, einen logischen und wichtigen, abseits theoretischer Forschung geltenden, Beitrag zu den eiszeitlichen Spuren geben können, die einige Rätsel aufgaben.

Das Resultat: Die Buschleute wurden nach Frankreich geflogen und das erste Mal überhaupt wurde westliche Archäologie mit afrikanischer Fährtenlese-Kunst zusammengeführt. Eine sehr interessante Dokumentation über durchaus neue Erkenntnisse durch den Besuch der Buschleute und über die ganze Expedition finden sie hier:

Tsumkwe Aktivitaeten mit TsamkxaoTsumkwe Aktivitaeten mit TsamkxaoZurück in Namibia

Nur von Popularität allein lebt es sich schlecht, daher beschloss Tsamkxao, zurück in Namibia, bei der Tsumkwe Lodge anzuheuern, und seine Fähigkeiten im Tourismus zu nutzen. Die angebotenen Aktivitäten der Lodge, die genau zur gleichen Zeit der Deutschlandreise Tsamkxaos und seiner Mitstreiter von TUCSIN (The University Centre for Studies in Namibia) gekauft wurde und seither neben dem Lodgebetrieb auch zur Ausbildungsstätte für einige Buschleute umfunktioniert wird, beinhalten Halb- oder Ganztagsdorfbesuche inklusive Giftherstellung, Spurenlesen, Erklärung von Jagdtechniken, Herstellung und Kauf von Schmuckstücken etc.

Weiteres zu den Aktivitäten:

Tucsin Tsumkwe Lodge Aktivtäten


7. Neues bei der Living Culture Foundation Namibia

Eröffnung des Ovahimba Living Museum / Namibiareise gewinnen

Die Living Culture Foundation Namibia bietet zum Jahresausklang gleich zwei Überraschungen:

  1. Die Eröffnung eines neuen Lebenden Museums
  2. Die Verlosung einer Namibiareise

A. Das Ovahimba Living Museum

Lebendes Museum der Ovahimba Lebendes Museum der Ovahimba Am 05. November 2016 eröffnet die Living Culture Foundation Namibia (LCFN) ein neues Lebendes Museum. Alle treuen Bwana-Fans sind herzlich dazu eingeladen, mit der LCFN das Museum feierlich zu eröffnen.

Informationen zum Museum

Das Lebende Museum ist strategisch günstig gelegen, etwa 42 km nördlich der Ovahimba-Hauptstadt Opuwo auf der Straße (C43) zu den paradiesischen Epupa Wasserfällen am Kunenefluss im Norden Namibias.

Das Museum ist ein Ort, an dem Besucher die traditionelle Kultur der Ovahimba auf interaktive Weise kennen lernen können. Das Museum wirkt dabei als traditionelle Schule für Besucher und Kinder der eigenen Gemeinschaft und einkommensgenerierende Institution zugleich.

Ovahimba Museum HauptfrauenhütteOvahimba Museum HauptfrauenhütteDie traditionelle Kultur der Ovahimba

Das Museum besteht aus einem großen traditionellen Gehöft, in dem die Ovahimba den interessierten Besuchern Bereiche ihrer Alltagskultur demonstrieren und zum Mitmachen einladen.

Wichtige Bestandteile der ursprünglichen Tradition sind Nahrungsproduktion, Handwerkskunst (Schmieden, Töpferei, Holzschnitzerei, Ledergerbung), Errichtung der Lehmhütten sowie Singen und Tanzen. Gäste lernen das Gehöft kennen, die Bedeutung des Heiligen Feuers, Teile der religiösen Anschauungen und die Wichtigkeit des Viehs für die Kultur Ovahimba. Sie können bei Interesse an allen Aktivitäten teilnehmen.

Auch „Ovahimba-Bodypainting“ oder sogar eine richtige traditionelle Hochzeit auf Ovahimba-Weise ist möglich.

Gesprochen wird Otjihimba, die lokale Sprache der Ovahimba, ein Dialekt der in Namibia weit verbreiteten Sprache Otjiherero. Vom Guide wird ins Englische übersetzt. Hat man sich von der Qualität und dem hohen Anspruch des Lebenden Museums überzeugt und einen beispielhaften Einblick in die Traditionen der Ovahimba erhalten, kann man sich ein kleines Mitbringsel im Craftshop kaufen und ein Stück Ovahimba-Kultur mit nach Hause nehmen.

Weitere Informationen zum Ovahimba Museum

Namibia Reise Gewinnen mit der LCFNNamibia Reise Gewinnen mit der LCFNB. Verlosung einer Namibiareise

Die LCFN verlost im Rahmen einer Spendenaktion neben anderen Preisen eine 14tägige Selbstfahrer-Namibiareise für 2 Personen im Wert von 2200 €*. Es sind maximal 1000 Lose zum Preis von je 25€ erhältlich. Sämtliche Einnahmen kommen dem Verein und den Lebenden Museen in Namibia zu Gute.

Hier erfahren Sie mehr:

Namibiareise gewinnen

Die Reise kann für den Zeitraum zwischen 01.01.2017 und 30.06.2017 gebucht werden.

Inklusive

  • 13 Übernachtungen in ausgewählten Lodges und Gästehäusern mit Frühstück
  • 4x4 Mietwagen
  • Windhoek Stadtrundfahrt mit Bwana Tucke-Tucke
  • Eintritte zu zwei Lebenden Museen
  • Ausführliches Reisematerial inklusive Namibia-Karte
  • Namibische Telefonkarte
  • Persönliche Reisebesprechung vor Ort

Exklusive

  • Flug
  • Kosten für Extra-Aktivitäten
  • Fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben und Souvenirs
  • Parkgebühren und Eintritte
  • Benzinkosten und Selbstbehalt für Mietwagen


8. Flusstouren auf dem Oranje

Rafting OranjeRafting OranjeOrange River Rafting

Das schöne Land Namibia, mit etwas über 800.000 km² immerhin mehr als doppelt so groß wie Deutschland, besitzt lediglich 5 ständig wasserführende Flüsse (Kunene, Okavango, Kwando, Sambesi und Oranje), die im Wesentlichen nur an Namibias Außengrenzen fließen.

Sollte man auf einer Namibia-Safari zufällig oder geplant an einem dieser Flüsse Station machen, so ist ein Ausflug zu Boot daher mehr als empfehlenswert.

Eintagestour auf dem OranjeEintagestour auf dem OranjeAm Oranje (Orange River) bietet sich die Gelegenheit in Schlauchbooten einige Fluss-Safaris zu unternehmen und den mit 2.160 Kilometern immerhin zweitlängsten Fluss des südlichen Afrikas eingehend zu erkunden und ihm seine Geheimnisse zu entlocken.

Das Flusspaddeln auf dem Oranje zeichnet sich durch ein völlig ungestörte Naturerlebnis auf dem Fluss und im Richtersveld Naturpark aus. Der Oranje fällt auf einer Strecke von 300 km um insgesamt 150 terrassenförmig von Pool zu Pool in die Tiefe. Die dadurch entstehenden Stromschnellen können mit den Schlauchbooten unter Anleitung und Hilfe der Guides befahren werden – Ein aufregendes Erlebnis in beeindruckender Kulisse.

Es wird keine Grenze überschritten, es werden keine Pässe benötigt.

Klippen-SprungKlippen-SprungPaddeltouren

Es gibt zwei verschiedene Paddeltouren, die Eintages-Tour (4-6 Stunden); es werden ja nach Wasserlevel zwischen 15 km und 25 km gepaddelt oder die 2-Tagestour; 1 Übernachtung inklusive; geschlafen wird ohne Zelt unter dem Sternenhimmel.

Alle Informationen zum Riverrafting gibt es hier

 

9. Reiten in der Namibwüste

Reiten in der NamibReiten in der NamibAusritte in der ältesten Wüste der Welt

Eine Aktivität der Extraklasse für pferdeliebhabende Namibiareisende und namibiabegeisterte Pferdefans: Ein- bis zweitägige Ausritte zwischen Wüste und Gebirge mit Übernachtungen in romantisch gelegenen und exklusiven Zeltcamps.

Reiten im Wildreservat

Aufbruch vom BasiscampAufbruch vom BasiscampDie Ausritte finden in einem privaten Wildreservat statt, welches zwischen den majestätischen Naukluftbergen und der weltberühmten orangenen Dünen-Namib liegt. Genau wie die Landschaft ist auch das Terrain mit felsigen und sandigen Böden sehr abwechslungsreich: Wie jeder namibische Pferdekenner bestätigen wird: Auf keiner sonstigen Safari, weder zu Fuß noch mit dem Safariauto kommt man so nah an die wilden Tiere der Namib heran. Begegnungen mit Herden von Zebras, Oryxantilopen und Springböcken sind wahrscheinlich. Mit etwas Glück kann man auch Giraffen und Löffelhunde beobachten.

Alle Angebote sind sogar für absolute Pferdeneulinge (also solche die im Leben noch nie auf etwas Reitbarem saßen) geeignet. Das Temperament der Tiere variiert: Von sehr ruhig und bequem reitbar für die blutigen Anfänger bis zu leicht temperamentvoll für geübte Reiter und Profis.

Flexibel ist in diesem Bezug auch die Reitgeschwindigkeit für gemischte Gruppen. Es wird Rücksicht auf Ersttäter genommen, den geübten Reitern aber auch die Möglichkeit gegeben sich im gestreckten Galopp auszutoben. Die Namib Ausritte sind folglich auch ideal für Paare, bei denen bislang nur ein Partner Reiterfahrungen hatte oder auch für Familien mit Kindern ab etwa 12 Jahren.

Naturerlebnis Namibwüste zu PferdNaturerlebnis Namibwüste zu Pferd

Die Reitsafari-Angebote

Neben den spontan buchbaren Ausritten am Morgen und Abend, die man auch mit kleinen Kindern buchen kann, um diese langsam an die Pferde heranzuführen (Idealer Zusatz für unsere Oma-Enkel-Safaris), gibt es drei Angebote mit ein oder zwei Übernachtungen in der Wüste, die man über Bwana Tucke-Tucke buchen kann.

Mehr dazu finden Sie hier:

Reiten in der Namib


10. Afrikaromane - Wenn Worte reden könnten

Afrikaromane TippsAfrikaromane Tipps" Die Erde zu erobern bedeutet meist, sie denen wegzunehmen, die eine andere Hautfarbe oder eine etwas flachere Nase haben als wir."

Joseph Conrad, Herz der Finsternis, 1898

Wie man diese Kolumne liest.

Wenn Sie diesen Satz lesen können, sind Sie schon ziemlich weit. Gute Arbeit. Bitte machen Sie weiter so.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Bitte ignorieren Sie diesen Absatz)

Der lange SchattenDer lange SchattenJeder zweite Deutsche liest wie ein Viertklässler, da ist mir vor Lachen fast der Zeigefinger von der Zeile gerutscht. Wer also in Bernhard Jaumanns „Der Lange Schatten“ auf S. 287 auf Bwana Tucke-Tucke stößt, zeigt, dass sich Bildung und Wissen auch in Romanen vereinigen lassen. Natürlich gibt es bereits ein Menge Bücher über und aus Afrika, in denen noch nicht über Bwana Tucke-Tucke berichtet wird.

Eine vortreffliche Sammlung beherbergt die Website Afrikaroman. Informationen zu Autoren, Reiseberichte, Buchrezensionen, Leserkommentare und vieles Anderes was den Austausch fördert. Sie werden feststellen können, dass Afrika nicht nur ein Paradies für Tiere und für die Menschen die Hölle ist, wie es die landläufige Meinung darstellt, sondern schnell einen Überblick bekommen, wie vielseitig und facettenreich dieser Kontinent immer war und immer noch ist. Lesen sie los!

Linksammlung: Buchtipps Afrikaroman.de


11. Bwanas Ahnengalerie: Angelo Bwerkel räumt tierisch auf

Angelo Bwerkel Angelo Bwerkel Ich werde immer gefragt, „Bwana, bei den ganzen Sachen, die Du im Leben bereits gemacht hast und von denen Du erzählst, musst Du doch uralt sein?“ „Gemach“, antworte ich dann immer, „es könnte sein, dass Ihr mich mit einem meiner Verwandten verwechselt.“ Und dann gebe ich immer eine Geschichte aus dem Haus derer zu Bwana zum Besten.

Die dunkle Seite der Macht ist verführerisch. Nur wenige Frauen und Männer sind dazu berufen, ihr zu widerstehen. Von den Wenigen, die reinen Herzens all dem Übel dieser Welt die Stirn bietet, will diese Geschichte von Angelo Bwerkel erzählen, denn das Land braucht neue Mundwinkel.

Manchmal packt Angelo Bwerkel das Heimweh, möchte er am liebsten alles hinschmeißen und wieder zurück kehren in seinen kleinen, ruhigen Friseursalon in Norddeutschland wo man das alltägliche Elend der Tiere dieser Welt allenfalls aus dem Fernsehen kennt. Doch er weiß: er wird gebraucht, in Ruanda, in der Serengeti, im Etosha Nationalpark, in den viel zu vielen und oft vergessenen Nationalparks der dritten Welt, wo viele Tiere vor Spliss und fettigem Haar nicht mehr weiter wissen.

Und dennoch wollte er nicht mehr einfach nur zuschauen, konnte er nicht mehr still da sitzen, während Abend für Abend schlecht frisierte Wildtiere ohne Sinn für Stil und Styling über den Bildschirm flimmerten.

In Afrika mangelt es an allem

Es gibt Tiere, die in ihrem Leben noch nie einen Conditioner gesehen haben, die noch nie mit einer Aufbaukur in Berührung kamen, Tiere, denen all das versagt bleibt, was in unserer Gesellschaft als so selbstverständlich gilt. Und wir? Wir schauen nur zu gerne weg und verschließen unsere Augen vor dem Leid anderer. Und am Ende sind es doch immer die Haare, die darunter leiden müssen." Es fällt Angelo Bwerkel schwer, die Fassung zu bewahren. "Es macht mich einfach zornig. Manchmal fehlt es an den einfachsten Dingen, an Shampoo, an einer Spülung, ja selbst an Scheren und Lockenwicklern. In manchen Gegenden Afrikas haben die Tiere zurzeit nicht einmal genügend Wasser, um sich die Haare zu waschen. Das sind doch keine Zustände. "

Doch jenseits dessen gibt es auch andere Momente, bescheidene Momente der Freude, in denen er etwas von dem zurück erhält, was er den Tieren gegeben hat. "Wissen Sie", berichtet er, "wenn ich in einen Nationalpark zurück kehre und mich umringen lachende Tiere, die dank meiner Hilfe erfahren haben, dass schwarze Krauslocken absolut out sind, dann ist das das Schönste für mich und ich weiß wieder, warum ich das alles tue."

Simbwana DavorSimbwana DavorDer Fall Simbwana

Simbwana zum Beispiel. Als er diesem jungen Löwen von vielleicht sechs Jahren zum ersten Mal begegnete, da hätte kaum einer geglaubt, dass er noch eine Zukunft besäße. Zu strapaziert waren seine Haare, im Laufe der Zeit abgestumpft, ohne Kraft, ohne Glanz. Die sengende Sonne und das anspruchsvolle Klima Afrikas stellten Anforderungen, denen er bis dahin nicht gerecht werden konnte. Seine ungesunde Ernährungsweise tat das Übrige.

Simbwana DanachSimbwana DanachDoch Angelo Bwerkel zögerte nicht lange und griff zu Repair-Shampoo und Pflegespülung. Er erstellte einen umfangreichen Diätplan auf Gnugrundlage, stellte seine Lebensgewohnheiten vollkommen auf den Kopf, lehrte ihn Verantwortung für sein Äußeres zu tragen und das Geheimnis von selbstblondierenden Haaren und vor allen Dingen Disziplin. Nach nur zwei Monaten intensiven Waschens, Föhnens und Legens war das Ergebnis mehr als beeindruckend. Aus dem einst so unansehnlichen Löwen mit fettigen, unästhetischen Locken war ein hübscher, stolzer Löwe geworden, der endlich wieder lachen konnte. Vielen, die ihn von früher kannten, schien es wie ein Wunder.

The Great Migration - Wir leben in haarigen Zeiten

The Great MigrationThe Great MigrationUnd tatsächlich vollbringt dieser so unscheinbare, nur durch sein gepflegtes Aussehen auf sich aufmerksam machende Bwerkel Tag für Tag wahre Wunder. Er ist ein Mann, der weiß, worauf es ankommt, ein Mann, der handelt, wo andere nur reden. Ohne Rücksicht auf sich und andere hilft er jenen, denen sonst niemand hilft. Gerade kürzlich erst hat er Flüchtlinge der großen Gnu – Migration neu frisiert, denn die Behaarten dieser Welt werden weiterhin kommen. Tipps zur Great Migration aus Afrika finden Sie auch in diesem Video.

Angelo Bwerkel ist einer von Deutschlands stillen Helden.

Tipps für afrikanische Flüchtlinge (2011) | extra 3 | NDR

Auf Wiederlesen!

Bwana Tucke-Tucke

Bwana Africa De

Buschtrommel

Hier können Sie unsere Buschtrommel bestellen.
captcha 

Bwana Sounds

Das Geräusch der Afrikaquerer

Zur akustischen Einstimmung
Der Song Fleischfresserantilopen von Funny van Dannen, den wir netter Weise hier veröffentlichen dürfen.

 

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Copyright 2018 © Bwana Tucke-Tucke IMPRESSUM I REISEBEDINGUNGEN
Website Entwicklung von Treasure Hunt Design