HOME - KONTAKT                   SOFORTKONTAKT telefon0049 4826 5208 emailinfo@bwana.de

Bwana Tag Deutsch

Lassen Sie uns ihren Reisetraum erfüllen

Bwana Blog

Selbstfahrer-Zentrum

Bookinator

Unterkunftszusammenstellung leicht gemacht!

Hier haben Sie die Möglichkeit, Unterkünfte ihrer Reise selber zusammen zu stellen.

Zum Bookinator

Frontseit-Erdmann

stop

FAQ

Häufige gefragte Fragen - sehr häufig gegebene Antworten!

Besuchen Sie unser FAQ

Bwana bei Skype

Carsten Möhle

My status

Bwana Namibia

My status

Bwana Deutschland

My status


Mad Max 4 - Fury Road

Ein Großteil des Filmes wurde fast das ganze Jahr 2012 in Namibia gedreht.

Die meisten Aufnahmen wurden auf der Strecke D 1983 von Wüstenforschungsstation Gobabeb bis Rooibank gemacht, der D 1984 parallel zur Küstenstrasse, in der Mondlandschaft und am Rössingberg.

 

Drehen in der MondlandschaftDrehen in der Mondlandschaft

Die Dreharbeiten waren zum Teil umstritten, da sie mit 130 Fahrzeugen im frisch eröffneten Dorob Nationalpark stattfanden,
FahrzeugconvoiFahrzeugconvoi
Mad-Max-400x300Mad-Max-400x300

Mad Max Geiler Auspuff Grobstoffverordnung greift.Mad Max Geiler Auspuff Grobstoffverordnung greift.

BwanaMax  Such die kurze HoseBwanaMax Such die kurze Hose

und einige Umweltschäden / Beeinträchtigungen zu verzeichnen waren.
AZ - Berichte z.B. hier und hier und hier.
Einer der größten Kritiker war Tommy Collard von Tommy´s Desert Tours.
Mad-Max-tracks-in-sensitive-Namibia-DesertMad-Max-tracks-in-sensitive-Namibia-Desert

Nichtsdestotrotz ergab die Abschlußuntersuchung nach allen Recovery - Maßnahmen, dass die Filmgesellschaft sich bei diesem Großprojekt an die Auflagen gehalten hat. Nicht klar wurde, ob die Auflagen ausreichend waren, wie dieser Artikel postuliert.

Es wurden in diesem Zeitraum ca. 500 Namibier beschäftigt. Und auch die Diebe mussten Sonderschichten fahren. Es wurden ca. 370 Millionen N$ im Land gelassen.
BwanaRoessingBwanaRoessing

Die Diskussion um diesen Endzeitfilm warf auch ein Licht auf den ( Granit- ) Bergbau im Dorob Nationalpark.

Die Idee zu Mad Max: Fury Road kam Regisseur George Miller, der bereits den originalen Mad Max inszenierte, kurz nach Fertigstellung von Mad Max III – Jenseits der Donnerkuppel 1985, doch das Projekt kam nur sehr langsam voran: 2003 hatte er das Drehbuch fertiggestellt, aber aufgrund des Irakkrieges und damit verbundenen Publikums-Befindlichkeiten blieb es vorerst in der Schublade liegen.
Erst 2010 beschloss Warner Bros. die Dreharbeiten in Australien zu beginnen. Doch die Natur zerstörte die Pläne des Produktionsteams auf recht ungewöhnliche Weise: Starke Regenfälle verwandelten im November 2011 die Australische Wüste in eine blühende Landschaft, die gar nicht zum postapokalyptischen Setting von Mad Max: Fury Road passte. Das gesammte Drehteam zog also im Juli 2012 nach Namibia um, um in der afrikanischen Wüste den Film mit 18 monatiger Verspätung endlich in den Kasten zu bekommen.
Nach Fertigstellung der Dreharbeiten im Dezember 2012 wurde festgestellt, dass einige Szenen erneut gedreht werden mussten, obwohl der Film sein Budget schon lange gesprengt hatte.
SchauspielerschauspielerSchauspielerschauspieler
Auch nach diesen Reshoots im November 2013 dauerte es noch anderthalb Jahre, bis der Film endlich im Kino laufen sollte. Für Mai 2015 ist die 3D Fassung geplant.
Der als Fortsetzung der Mad Max-Filme angesetzte Film soll auf drei Filme aufgeteilt werden: Mad Max: Fury Road, Mad Max: Furiosa und einen noch nichtbetitelten dritten Film

Die Hauptrolle besetzt  der britische Schauspieler Tom Hardy, bekannt aus dem Film "Inception". Mel Gibson, der in den drei vorigen "Mad Max"-Filmen spielte, ist dieses Mal nicht dabei. Neben Hardy spiel die südafrikanische Oscar-Preisträgerin Charlize Theron die weibliche Hauptrolle.
Nette Kurzhaarfrisur, afrikaans sprechen können und häufig Pizza neben dem Western-Saloon in Swakopmund essen  - drehen in Namibia kann so schön sein.


Charlize bei Pizzeria
Charlize bei Pizzeria

Immer gut: Endzeit und Kinder
Kinderheim SwakopmundKinderheim Swakopmund

Sonst bleibt einem immer noch das Videospiel

Bwana Africa De

Buschtrommel

Hier können Sie unsere Buschtrommel bestellen.
captcha 

Bwana Sounds

Das Geräusch der Afrikaquerer

Zur akustischen Einstimmung
Der Song Fleischfresserantilopen von Funny van Dannen, den wir netter Weise hier veröffentlichen dürfen.

 

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Copyright 2018 © Bwana Tucke-Tucke IMPRESSUM I REISEBEDINGUNGEN
Website Entwicklung von Treasure Hunt Design