HOME - KONTAKT                   SOFORTKONTAKT telefon0049 4826 5208 emailinfo@bwana.de

Bwana Tag Deutsch

Lassen Sie uns ihren Reisetraum erfüllen

Bwana Blog

Selbstfahrer-Zentrum

Bookinator

Unterkunftszusammenstellung leicht gemacht!

Hier haben Sie die Möglichkeit, Unterkünfte ihrer Reise selber zusammen zu stellen.

Zum Bookinator

Frontseit-Erdmann

stop

FAQ

Häufige gefragte Fragen - sehr häufig gegebene Antworten!

Besuchen Sie unser FAQ

Bwana bei Skype

Carsten Möhle

My status

Bwana Namibia

My status

Bwana Deutschland

My status

10 Jahre Lebendes Museum in Grashoek

Im Jahr 2014 gibt es ein großes Jubiläum zu feiern: Das zehnjährige Bestehen des Lebenden Museum der Ju/'Hoansi-San aus Grashoek (Hier schon mal vorab zu besuchen auf der brandneuen Website der LCFN).

2004 startete das Projekt durch die Inspiration und Motivation des namibischen Tourguides und Survival-Tourunternehmers Werner Pfeifer, der in der Gegend eigentlich nur auf der Suche nach Teufelskralle war. Die San aus Grashoek beeindruckten Werner jedoch und er erzählte ihnen von seiner eigenen Arbeit als Steinzeit-Experte in europäischen Lebenden Museen. Die Grashoeker zeigten sich ihrerseits interessiert und starteten einen Versuch, eine solches Lebendes Museum mit dem Wissen ihrer Traditionen ebenfalls aufzubauen.

Das Lebende Museum von GrashoekDas Lebende Museum von Grashoek

Am Anfang glaubten nur sehr wenige Namibier und schon gar keine sogenannten "Buschmann-Experten" daran, dass mit dem Konzept der Lebenden Museen, welches maximale Eigenverantwortlichkeit der San und ein komplett eigenes lokales Management voraussetzt, irgendwelche Erfolgsaussichten bestehen würden. Doch bereits in den ersten Jahren zeichnete sich ab, dass entgegen aller Unkenrufe die San ihr Lebenden Museum sehr gut selbst verwalten und weiterentwickeln konnten - mit nur minimaler Hilfe von Werner Pfeifer und wenig später von der LCFN, der gemeinnützigen Dachorganisation aller Lebenden Museen in Namibia, die Werner Pfeifer zur Weiterentwicklung und Verbreitung des Konzeptes "Lebende Museen" und zur Unterstützung der Lebenden Museen mit professionellem Marketing gründete.

Perspektive für die lokale BevölkerungPerspektive für die lokale Bevölkerung

Unterstützt wurde das Projekt von Anfang an von vielen individuellen Safariunternehmen wie zum Beispiel von Bwana Tucke-Tucke, die entgegen der vorherrschenden Stereotype an das Durchhaltevermögen der San glaubten. Gerade diesen Unternehmen ist es zu verdanken, dass das Lebende Museum der Ju/‘Hoansi wie auch alle anderen Lebenden Museen Namibias langfristig erfolgreich arbeiten konnte.

Ein kultureller Höhepunkt

Nun, 10 Jahre nach der Gründung des Lebenden Museums der Ju/'Hoansi, - heute also im Jahr 2014 - ist das Lebende Museum kultureller Höhepunkt in der Region, von vielen Entwicklungshelfern und internationalen Gästen besucht, bestaunt und bewundert. Nicht nur die enorm positive Rezeption des Museums sondern auch die nackten Zahlen sprechen ein eindeutige Sprache: Im Jahr 2013 erreichte das Museum einen Besucherrekord mit fast 3500 Gästen und einen Umsatz von über 700.000 N$ durch Einkünfte des Museums und zusätzlichen 366.000 N$ durch Verkäufe aus dem Craftshop. Etwa 75 Akteure aus Grashoek profitieren direkt vom Museum. Wer hätte das vor zehn Jahren gedacht?

Traditionelle Schule für KulturTraditionelle Schule für Kultur

Das Museum hat in einer Region, die zuvor kaum ein Einkommen aufzuweisen hatte, zu einer stark verbesserten Lebenssituation der Dorfbewohner beigetragen. Es hat ihnen und ihren Kindern die Möglichkeit gegeben, mehr über ihre traditionelle Kultur zu erfahre - ja, im Rahmen des Lebenden Museums bedeutende Teile dieser verschwindenden Kultur wieder aufleben zu lassen. Noch dazu hat das Lebende Museum den Ju/’Hoansi Selbstvertrauen gegeben und ihnen eine Möglichkeit eröffnet, ihre Zukunft eigenständig positiv zu gestalten.

Einladung zur Feier am 06.12.2014

Das zehnjährige Bestehen soll natürlich gebührend gefeiert werden. Die Living Culture Foundation und  Bwana Tucke-Tucke laden dazu alle Interessierten ein, am Samstag, dem 06.12.2014, in Grashoek mit den San aus dem Lebenden Museum zu feiern. Neben einer traditionellen Präsentation der Akteure des Lebenden Museums gibt es auch ein kleines Bogenschießturnier, weiterhin wird Werner Pfeifer, der Initiator des Lebenden Museums, eine kurze Rede zum Besten geben, bevor zusammen mit den San - bei Vollmond - gebührend gefeiert wird. Wir sind uns sicher, dass dieser Tag ein unvergessliches Ereignis für alle Beteiligten werden wird.

Feier in GrashoekFeier in Grashoek

Campingmöglichkeiten bestehen in Grashoek (50.00 N$ pro Person pro Nacht), die nächste feste Unterkunft ist Roys Camp, etwa 80 km entfernt.

San Safari

Einmalige Safari zusammen mit dem ältesten Volk der Erde!

Am nächsten Tag startet dann die mittlerweile fünfte “ San Safari“. Diese regelmäßig stattfindende, exklusive und deutschsprachig geführte Erlebnissafari in Begleitung von Ju/‘Hoansi aus Grashoek sowie dem Little Hunter’s Museum nördlich von Tsumkwe unter Leitung von Bwana Tucke-Tucke führt diesmal in den Norden mit Besuchen beim Lebenden Museum der Mbunza und Mafwe sowie Besuchen der Caprivi Nationalparks und Vic Falls!

Mit den San auf SafariMit den San auf Safari

Den ausführlichen Tourenverlauf können Sie hier nachlesen.

Bwana Africa De

Bwana Sounds

Das Geräusch der Afrikaquerer

Zur akustischen Einstimmung
Der Song Fleischfresserantilopen von Funny van Dannen, den wir netter Weise hier veröffentlichen dürfen.

 

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Buschtrommel

Unser Newsletter (Buschtrommel) informiert Sie über aktuelle Entwicklungen unseres Reisebüros sowie über Neuigkeiten aus dem Südlichen Afrika. Der Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen ausgesendet, ist kostenlos und kann jederzeit abgemeldet werden. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung

Mit dem Abonnieren der Buschtrommel erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass meine Daten im Zuge dieser Anfrage übermittelt und verarbeitet werden

captcha 
DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Copyright 2018 © Bwana Tucke-Tucke IMPRESSUM I REISEBEDINGUNGEN
Website Entwicklung von Treasure Hunt Design