HOME - KONTAKT                   SOFORTKONTAKT telefon0049 4826 5208 emailinfo@bwana.de

Bwana Tag Deutsch

Lassen Sie uns ihren Reisetraum erfüllen

Faq

Selbstfahrer-Zentrum

Bookinator

Unterkunftszusammenstellung leicht gemacht!

Hier haben Sie die Möglichkeit, Unterkünfte ihrer Reise selber zusammen zu stellen.

Zum Bookinator

Frontseit-Erdmann

stop

FAQ

Häufige gefragte Fragen - sehr häufig gegebene Antworten!

Besuchen Sie unser FAQ

Bwana bei Skype

Carsten Möhle

My status

Bwana Namibia

My status

Bwana Deutschland

My status


FAQ

Frequently Asked Questions / Häufig gefragt

Hier eine Inhalts - Übersicht über immer wiederkehrende Fragen von Reisegästen, damit Sie zu wesentlichen Dingen eine Reise ins südliche Afrika betreffend einen ersten Schnellüberblick gewinnen.

Fragen zu Bwana Tucke-Tucke
Was heißt eigentlich Bwana Tucke-Tucke?
Was ist das besondere an Bwana Tucke-Tucke?
Wie buche ich bei Bwana?
Wie sieht mein erster Tag mit Bwana in Namibia aus?

Frage zur Reise
Welches ist die Beste Reisezeit für das südliche Afrika?
Flüge und Flugsaisonzeiten
Welches sind die touristischen Hauptsaisonzeiten?
Hilfe, Blockbuchungen, Wartelisten, was nun?

Sonstiges
Malariaprophylaxe
Geld- und Wechselkurse
Kriminalität
Was ist das Gefährlichste, was mich im südlichen Afrika erwartet?

Fragen zu Bwana Tucke-Tucke

Was heißt eigentlich Bwana Tucke-Tucke?

Bwana ist Swahili – eine Hauptsprache in Ostafrika - und heißt übersetzt ganz neutral „Herr“. Tucke-Tucke sind die Fahrzeuggeräusche unserer Fahrzeuge. Wir sind also „Herr Tucke-Tucke“Benannt haben wir uns nach dem deutschen Indiana Jones Paul Graetz, der Afrika als erster mit Automobil und Motorboot durchquerte. Mit einem „B“ im Namen sind wir in alphabetischen Listen sehr weit vorne und 1,6 Milliarden Chinesen können unseren Firmennamen aussprechen.

Was ist das Besondere an Bwana Tucke-Tucke?

Bwana Tucke-Tucke hat als einziger Reiseveranstalter ein eigenes Deutschlandbüro und ein eigenes Namibiabüro unter gleichem Namen. Inhaber beider Firmen ist Carsten Möhle.
Wir leben leidenschaftlich Safaris und sind für Sie vor Ort. Wir gehören zu den wenigen echten Safariproduzenten, die auch neue Produkte entwickeln.
Mehrere andere Veranstalter nutzen uns als "troubleshooter", weil wir einen Ruhepuls von 46 in Krisensituationen haben.
Wenn Sie im Land ankommen, sind wir bei Ihnen.
Wenn Sie herumreisen sind wir Ihre Engel im Hintergrund.

Und wir sehen uns bei regelmäßigen "Klassentreffen" in Ihrem Postleitzahlengebiet.

Bei Fahrzeugübergaben von Allradfahrzeugen in Windhoek ist einer unserer deutschsprachigen Mitarbeiter mit dabei und gibt praktische Tipps zum Allrad oder beantwortet noch neu aufgekommene Fragen.

Wie buche ich bei Bwana?

Sie können uns per Schnellnachricht an info@bwana.de erreichen, telephonisch in Deutschland unter 04826 -5208 oder in Namibia unter 00264 61 239602 oder per Skype bwanatucketucke. Sämtliche Kontaktdaten finden Sie hier.
Am strukturiertesten ist für uns Ihre email - Anfrage über den Reisetraum. Dadurch erhalten wir wertvolle Informationen, welche speziellen Interessen und Schwerpunkte Sie haben oder welche Aktivitäten Sie bei Ihrem Aufenthalt im südlichen Afrika ausüben wollen. Dadurch können wir Ihnen viel genauer eine Tour auf den Leib schnitzen oder die richtige Reise vermitteln. Sie erhalten relativ schnell eine Erstinformation, in der schon wichtige Planungsinformationen und Tipps enthalten sind. Danach machen wir uns in Namibia an die Arbeit und basteln einen fahrbaren Vorschlag für Sie zusammen. Den senden wir Ihnen in der Regel als Excel - Übersichtsliste mit verschiedenen Bausteinen zu. Dazu erhalten Sie auf dem Postwege aus dem Deutschlandbüro ein Infopaket mit Original Unterkunft-Broschüren und Zusatzinformationen. Dann sagen Sie: "Sieht gut aus" oder "kann man diese Lodge noch einbauen, da haben wir Gutes drüber gehört", oder ähnliches. Wenn wir dann den optimalen Reiseverlauf zusammen haben, geben Sie uns einen Buchungsauftrag und wir buchen die verfügbaren Lodges. Für die Lücken fragen wir dann gleich andere verfügbare Unterkünfte oder Campingplätze an, um eine Fahr- und buchbare Tour für Sie zu bekommen. Wir bekommen dazu in der Regel freie Hand, die bestmögliche buchbare Tour zusammen zu stellen.80 Prozent derjenigen Anfragenden, denen wir ein Angebot zurechtschnitzen können, buchen auch bei uns.

Campingplatzvorbuchungen empfehlen wir bei den zwingend notwendigen wie Nationalparkcampingplätze. Bei den anderen Campingplätzen wäre der Verwaltungsaufwand für uns zu hoch. Die Bankgebühren dafür sind höher als die meisten Campingplatzgebühren und bei Nichterscheinen müssen wir in der Regel Ihre Stornokosten tragen. Sie erhalten von uns eine Erreichbarkeitsliste, mit der Sie auf diesen Campingplätzen einige Tage vorher mit Ihrer Telefonkarte anrufen und reservieren können.

Die formale Buchungsbestätigung / Rechnung dauert dann manchmal ein bisschen ( sehr lange ), weil dieser Verwaltungsakt bei uns nachrangig gegenüber weiteren Einbuchungen und Sicherung der wenigen Ressourcen für die nächsten Gästeanfragen haben. Bei dem Ansturm auf Namibia seit Oktober 2016 sind wir lange auf Wartelisten, bevor die sich realisieren, oder eben nicht. Auch das verhindert oftmals eine frühzeitige komplette Buchungsbestätigung. Klar, wir hören dann oft: " Nur ein kleines email was noch fehlt, reicht doch " Wenn wir davon aber 20 emails am Tag versenden müssen, kommen wir fast gar nicht mehr zum geregelten Abarbeiten.
Für uns sind Gäste, die gerade im Land sind, immer die wichtigeren Bezugspersonen als ein email-Eingang für eine "dringende" Tour in 9 Monaten. Wir sind für ca. 1.400 Gäste im Jahr hier verantwortlich. Echte Frontschweine halt.
Zudem nutzen uns mehrere andere Veranstalter als "troubleshooter" bei Gästeunfällen, Flugverschiebungen, Hochwasserumbuchungen und Aschewolkenverspätungen.

Wir versuchen wie folgt Ausarbeitungen zu Priorisieren: Neu-Anfragen strukturiert über Reisetraum mit Postadresse, Hauptsaisonzeiten mit Buchungsengpässen (Eine Anfrage 11 Monate vorher für August des nächsten Jahres hat bei uns höheren Handlungsbedarf, als eine Tour für Februar 2 Monate vorher angefragt), Wiederholer ( die wissen schon, wie wir ticken und das dann fast alles funktioniert ), Einzelbuchungsanfragen, Rechercheanfragen, die nur das Namibia-Wikipedia Carsten Möhle beantworten kann, Österreicher.  Ich weiß, dass gibt jetzt böses Blut und sieht wie Diskriminierung aus, aber von 10 Anfragen von Österreichern bucht nur einer und 8 kommen danach gar nicht nach Namibia. ( Schweizer 10 Anfragen 8 Buchungen ).  Diejenigen Österreicher, die es schaffen, bei uns zu buchen sind allerdings Pfundskerle und richtig Klasse, mit jedem von Ihnen würde ich auch privat in Urlaub fahren.

Wir haben nicht die Zeit und Lust unsere Ausarbeitungen für den Papierkorb zu machen. Weil jede nicht ernst gemeinte Anfrage die Ressourcen für diejenigen Gästeanfragen verschwendet, deren Sprache wir sprechen. ( Diplomatie war nie meine Stärke ). Wer einen Ausarbeitungssklaven sucht, der ist bei uns nicht an der richtigen Adresse.

Tipp: Achten Sie mal auf die Uhrzeiten, zu denen die emails an Sie abgesandt werden. Dann sehen sie, dass wir fast 24 Stunden am Tag hier im Einsatz sind.

Abarbeitungsengpässe gibt es bei uns vor allem von Dezember - März, wenn Inhaber Carsten Möhle auf Expeditionen oder Vortrags- und Messetournee ist und täglich 15 Neu-Anfragen reinkommen. Wie es dabei zugeht lesen Sie hier.

Sie können uns auch eine fertig ausgearbeitete Tour zusenden, die wir auf Machbarkeit prüfen. Wir sind aber keine Einbuchungsagentur, die an Tourausschreibungen teilnimmt, sondern Individual Reiseveranstalter mit einer umfangreichen Logistik für unsere Gäste in Deutschland und Namibia. Der Unterschied ist ungefähr der, wie zwischen einer Autobahntankstelle und den Gelben Engeln des ADAC.

Wir veredeln im Schwerpunkt Ihre Reise, bringen unsere langjährige Safari-Erfahrung, aktuelles Wissen und vor Ort Kenntnisse mit ein, stellen eigene Produkte her und veranstalten auch noch selbst. Unterfordern Sie uns nicht - Nutzen Sie uns!

Wie sieht mein erster Tag in Namibia mit Bwana aus?

Ein Abholer von Bwana Tucke-Tucke oder von Ihrem Autoverleiher holt Sie vom Flughafen ab und bringt Sie direkt in unser Bwanapolis in Windhoek- Pionierspark zum Frühstück. Hier können Sie sich frisch machen, zu Hause melden, dass Sie gut angekommen sind und erhalten in gemütlicher Atmosphäre Ihre Selbstfahrermappe, Ihre Namibia-SIMkarte, einen Adapterstecker underste aktuelle Streckeninformationen. Wir zeigen Ihnen wie man die Telefonkarte auflädt und fahren mit Ihnen zu einem sicheren Geldautomaten in unserer Nähe. Gegen 11:00 Uhr bringen wir Sie zu Ihrer Unterkunft mit frisch bezogenen Betten, wo wir sie gegen 15:00 Uhr zur Stadtrundfahrt abholen. Sie endet gegen 18:30 Uhr im legendären Joe´s Beerhouse.Dort gehen wir die Selbstfahrermappe dann detailliert tageweise durch. Gegen 21.30 liegen Sie satt in Ihrer Unterkunft.
Am nächsten Tag sind Sie ausgeschlafen und wir bei der Übergabe des Leihfahrzeugs gegen 08:30 Uhr mit einem unser deutschsprachigen Angestellten dabei.

Fragen zur Reise

Besondere Buchungs - Bedingungen Namibia 2017

Welches ist die Beste Reisezeit für das Südliche Afrika?

der beste Monat, um ins südliche Afrika zu reisen ist der

  • Januar, weil ganz Namibia beim Strandangeln mit Old Brown Sherry an der Küste ist und im Caprivi die Büffel kalben.
  • Februar, weil Oryxbabies durch die Wüste laufen und die Weissdornakazie gelb blüht. Außerdem kann man wunderbare Kameldornschoten sammeln, mit denen sich zu Hause prima Mobiles basteln lassen. In Walvis Bay sitzen die Brillenpinguine auf ihren Eiern.
  • März, weil der Schreiseeadler mit dem Nestbau und der Brut beginnt, am 21. der Unabhängigkeitstag Namibias gefeiert wird und Breitmaulnashornnachwuchs ( 40 kg ) in Halali rumläuft.
  • April, weil man bei der Guano-Vogelmisternte auf dem größten Tisch der Welt in Walvis Bay zuschauen kann und der Karneval in Windhoek für einen Verkehrsstau mit einmal mehr als 4 Autos sorgt.
  • Mai, weil dass die Antilopenbrunftzeit ist und man immer zwei Tiere auf eine Photo bekommt-was natürlich Photomaterial spart. Zeremonienlose Paarung aber gemeinsame Jagd der Ohrengeier ist natürlich schlecht für Leguane, Perlhühnerund Springhasen.
  • Juni, weil der Küstenkarneval in Swakopmund regiert, durch Überschwemmungen der Capriviflüsse die Einbaumfahrten günstiger als in Botswana sind und die männlichen Kap - Honigfresservögel mit Ihren langen Schwänzen locken, um Weibchen in ihr Territorium zu locken.
  • Juli, weil der Korallenbaum rot glüht und die Löffelhunde auf ihre Winterdiät umstellen.
  • August, weil hier die die Waterbergfeiern und Herero-Gedenktage für ein farbenprächtiges und versöhnliches Spektakel sorgen.
  • September, weil sogar der harte Kameldorn blüht und ein Abstecher ins Blumenmeer Namaqualand schnell möglich ist.
  • Oktober, weil dann die blühenden Jakarandabäume Städte wie Windhoek und Tsumeb in einem violetten Blütenmeer erstrahlen lassen.
  • November, weil der Klapperbos ( Nyamaniacapensis )in vollster Blüte steht, frische Kuhantilopen herumlaufen und die Kronenkraniche mit ihrer 30tägigen Brutzeit beginnen.
  • Dezember, weil die Mangos reif sind und der 10.12. Tag der Menschenrechte hier ein Feiertag ist.

Im Grunde sind Namibia und Botswana Ganzjahresziele, allerdings je nach Interessenlage. Wer sich für Tierbeobachtungen interessiert, ist am Besten von April - Mitte November hier aufgehoben. Wanderer und Wüstentourer sollten unseren "Winter" nutzen, also Mai -Mitte Oktober, um nicht zu sehr zu schwitzen und nicht auf heißen Steinen kraxeln zu müssen. Astrophotographen brauchen die sternenklaren Nächte von Mitte Mai - September, Naturphotographen und Profi-Filmer nutzen vielfach den Zeitraum Dezember - März, da kein Staubkorn in der Luft ist und die Farben besonders satt sind. Der Himmel ist wegen der Wolken sehr kontrastreich.

Namibias Regenzeit ist November und Januar - April. Nun ist Namibia nach einer Wüste benannt, so dass die Regenfälle in der Regel aus einer Stunde Nieselregen am späten Nachmittag bestehen, selten, dass es fast den ganzen Tag regnet.

Geheimtippzeit: Mai und Anfang Juni ist Beginn der Tierbrunftzeit bei den Antilopen. Das heißt, man bekommt immer zwei Tiere auf ein Photo, was Photomaterial spart. Zudem kann man sich mit dem Fahrzeug den Tieren besser nähern, da in der Brunft für eine Antilope eine andere Antilope immer interessanter ist, als ein sich näherndes Fahrzeug.
Besonders in den Nächten am Wasserloch ist durch das Werben der Tiere eine lautere Geräuschkulisse als üblich zu erwarten.
Die Regenzeit ( bis Ende April abends halbe Stunde nieseln möglich ) liegt bereits lange hinter einem, man hat aber durch das frische grün noch schöne Photokontraste. Man ist in vielen Gegenden des südlichen Afrikas alleine mit der Natur. Es gibt zahlreiche Nebensaisonspezialangebote. Insbesondere auch in Botswana.

Flüge und Flugsaisonzeiten:

Grundsätzliches: Man bucht nie einen bestimmten Sitzplatz in einem Flieger, sondern immer nur einen verfügbaren Preis mit dazugehörigen Bedingungen. Einfaches Beispiel: Ein Drittel der Sitzplätze im Flieger innerhalb einer Saisonzeit wird günstig verkauft, ein Drittel mittelpreisig und ein Drittel teuer. Diese Plätze werden über die unterschiedlichsten Vertriebskanäle verkauft, das heißt, ein Teil landet als Mix bei Reiseveranstaltern, in der Regel für eigene Touren, ein Teil wird über last minute Portale verkauft und ein Teil direkt über die Website. Rauszufinden, wo gerade das passende am günstigsten ist, ist Arbeit und verursacht Kosten. Der Preis ist Glücksache. Er scheint 11 Monate vor Flugantritt am günstigsten zu sein.

Um Verfügbarkeit und Preis eines Fluges unverbindlich abzufragen, benötigen wir die kompletten Namen der Teilnehmer, wie er im Reisepass zur Identifizierung steht. Es werden dann heutzutage elektronische Tickets ausgestellt und keine Flugscheine mehr. Lediglich zwei Buchstaben im Namen dürfen falsch geschrieben sein, ansonsten wird man am Flughafen nicht eingescheckt.
Wir fragen dann bei verschiedenen Ticket - Großhändlern, anderen Reiseveranstaltern oder direkt bei den Fluggesellschaften an, wer gerade den günstigsten Preis anbieten kann. Dort reservieren wir dann erst einmal auf Ihren Namen. Bei Air Namibia kann man leichter einen Flug für eine Woche reservieren, bevor er aus dem Reservierungscomputer rausgeschmissen wird. 6 Wochen vorher ist in der Regel Zahltag, ansonsten fliegt man automatisch wieder aus dem Reservierungssystem. Wenn man dann wieder neu einbucht, steht man ganz hinten in der Schlange und alle auf Warteliste rücken erst einmal auf. Man muss also zwingend auf den richtigen Namen reservieren.
Wenn man bei mehreren Stellen für das gleiche Flugdatum auf die gleiche Maschine anfragt wird man ebenfalls aus dem Computersystem wegen Doppelbuchung geschmissen.

Direktflüge nach Namibia bieten an: Air Namibia 7 x die Woche, Nachtflüge Frankfurt - Windhoek, Hier bekommen wir als Veranstalter in Verbindung mit Tourenangeboten, nicht zwingend als Nur-Flug, in der Regel deutlich bessere Kondition, als wenn Sie direkt auf der Air Namibia Website buchen.
Direktflüge nach Südafrika Kapstadt und Johannesburg bietet fast alle großen Fluggesellschaften an. Lufthansa, South African Airways, Swiss, KLM, British Airways. ...
Flüge nach Gaborone / Maun: Am ehesten mit der British Airways. Anschlußflüge von Joburg jetzt auch mit Air Botswana möglich. Es gibt aber kaum "richtige" Autoverleiher an diesen Flughäfen.

 

Flugsaisonzeiten 2017 ins südliche Afrika nach Namibia. Air Namibia Direktflüge ab / bis Frankfurt: inklusive Steuern. ( Bahnfahrt innerhalb Deutschlands  58 Euro ).

Günstige Flugsaisonzeiten sind:  11.01. – 22.03. / 08.04. – 30.06. / 01.11.-13.12.  ca.779 Euro pro Person

Mittelpreisige Flugsaisonzeiten sind: 01.-10.01. / 14. – 31.12. ca.1.140 Euro pro Person

Teure Flugsaisonzeiten sind:  23.03. – 07.04. / 01.07. – 31.10.  ca. 1.249 Euro pro Person ( Sonderangebote 11-10 Monate vor Reiseantritt verfügbar )


Von München und Frankfurt aus fliegt auch South African Airways via Johannesburg nach Windhoek

Günstige Flugsaisonzeit ist: 01.03.-02.07.  ca. 1.010 Euro pro Person

Mittelpreisige Flugsaisonzeiten sind: 03.07.-24.09. / 26.10.-15.12. / 27.12.-28.02. ca. 1.172 Euro pro Person

Teure Flugsaisonzeiten sind: 25.09.-25.10. / 16.12.-26.12.  ca. 1.220 Euro pro Person

Um Verfügbarkeit und Preis eines Fluges unverbindlich abzufragen, benötigen wir die kompletten Namen der Teilnehmer, wie sie im Reisepass stehen. Oder Sie kommen mit konkreten Flugdaten zu uns und wir füllen die Tage passend aus. Bei Anfragen für Kinder unter 12 Jahre brauchen wir zusätzlich noch das genaue Geburtsdatum.

Flüge für Selbstbucher:

Die Condor Fluglinie bietet zweimal pro Woche, Dienstag und Samstag, günstige Direktflüge von Frankfurt nach Windhoek an und von Juni  - Oktober einmal pro Woche Mittwoch von München.
Eurowings bietet ab Mitte Juli bis Ende Oktober Direktflüge Mittwoch und Sonntag von Köln nach Windhoek an.

Die Qatar Airways Fluglinie bietet von Frankfurt, München und Berlin viermal pro Woche Dienstag, Donnerstag,  Freitag und Sonntag Flüge via Doha direkt nach Windhoek an.

KLM bietet von Amsterdam dreimal pro Woche Dienstag, Freitag und Sonntag Flüge via Luanda nach Windhoek an.

Seit 2017 haben Ethiopian Airlines, Turkish Airlines, Kenya Airlines und Emirates ebenfalls Flüge nach Namibia im Programm.

 

Um Verfügbarkeit und Preis eines Fluges unverbindlich abzufragen, benötigen wir die kompletten Namen der Teilnehmer, wie sie im Reisepass stehen. Oder Sie kommen mit konkreten Flugdaten zu uns und wir füllen die Tage passend aus.

Anschlussflüge / Gabelflüge nach Windhoek sind leicht einbuchbar und günstiger, wenn Sie diese Flüge direkt mit dem Langstreckenticket buchen.
Kauft man diese Regionalflüge einzeln, bezahlt man ungefähr den doppelten Preis.

Besonderer Hinweis Flüge via Johannesburg: Bei ca. 20% der Flüge via Johannesburg kommt das Reisegepäck 1-3 Tage verspätet an. Man kann diese Wahrscheinlichkeit reduzieren, wenn man zwischen den Umsteigezeiten 3 Stunden Aufenthalt in Johannesburg hat. Es ist aber in jedem Fall zwingend notwendig, keinen reinen "Jungskoffer" und "Mädchenkoffer" zu packen, sondern gemischte Koffer. Lebensnotwendige Medikamente gehören ins Handgepäck. Im "lost luggage" Schalter am Flughafen dann nicht Ihre erste Unterkunft als Kontaktadresse angeben, sondern Ihre Namibia-Telefonnummer von Ihrer Erreichbarkeitsliste oder unsere Windhoek Büronummer 061 239602 und Adresse Coetzeestreet 28, Windhoek Pionierspark. Wir wissen im Zweifel immer besser wo Sie gerade sind, als die Fluggesellschaft. ZweiTaxifahrer werden beschäftigt, um die Gepäckstücke auszufahren. Im Dunkeln wird nicht gefahren. Das heißt, wenn die Abendmaschine ankommt, wird das Gepäck nur in das Windhoek Depot gefahren und nach Sonnenaufgang geht es zu den verschiedenen Kontaktadressen. Wir versuchen dann, die Koffer an eine schaffbare und einfach zu findende Kontaktadresse weiterleiten zu lassen. ( z.B. für Camper Solitaire Tankstelle, Lüderitz Büro von Marion Schelkle, Outjo Bäckerei,... ). Auf dem Flughafen Windhoek besteht die Möglichkeit für ca. 5 Euro sein Gepäck in Plastikfolie einschweissen zu lassen. Eine gute Investition bei Rückflügen via Johannesburg.

Welches sind die touristische Hauptsaisonzeiten?

Die meisten internationalen Gästeankünfte in Namibia haben wir zur Zeit im April - Mai, Juli - Mitte November. In diesen Zeiträumen sollte man ein Jahr im Voraus die zentralen Wunschunterkünfte festlegen und buchen. Während der Schulferien in Südafrika im Juni sind die Campingplätze in Namibia und Botswana von südafrikanischen Wagenburgen belagert. Die afrikanische Stille ist dann in der Regel nicht mehr zu hören. Von 06. Dezember bis 10. Januar ist ganz Namibia im Sommerurlaub an der Küste. Unterkünfte in Swakopmund und Walvis Bay auch ein Jahr im Voraus vorbuchen, damit man irgendetwas bekommt.
Botswana Nationalpark Campingplätze: Ein Jahr im voraus. Weitere Informationen und Preise hier

Hilfe, Blockbuchungen, Wartelisten, was nun?

Die Unterkunftkapazitäten entlang der Hauptreisestrecken in Namibia sind extrem begrenzt. Im Rest des Landes gibt es eigentlich immer einen guten Plan B. Im 180 km Umkreis um das Naturweltwunder Sossusvlei gibt es gerade einmal 1.800 Betten, im weltberühmten Etosha Nationalpark 560 Betten, im Moremi-Savuti-Chobe Bereich in Botswana gibt es 68 buchbare Campingplätze. Um diese wenigen Plätze konkurrieren die Touristen der ganzen Welt für jeden Tag des Jahres. Sie sind also nicht der Einzige. Verschärft wird die Situation dadurch, das viele große Reiseveranstalter direkt buchbare Touren anbieten. Dadurch ist solch eine standardisierte Tour computerbuchbar, man muss Sie nur in eine Liste einfüllen und Sie erhalten sehr schnell Antwort. Die negative Seite dieser Medaille ist, dass alle vorab spekulativ festgehaltenen Unterkünfte für alle anderen echten Anfragenden geblockt sind. Richtig blöd ist es, dass die letzten Jahre sehr viele neue Reiseveranstalter bar jedes Zielgebietswissens die sichere Modedestination Namibia ins Programm genommen haben. Dadurch werden zum Teil in den absoluten Nebensaisonzeiten wie Juni, wo sich gerade 6.000 Touristen im Land aufhalten, bis zu 40% der Unterkunftkapazitäten bei Sossusvlei und in Etosha blockiert.

Leider ist bei den großen Reiseveranstaltern (Dertours, Meyers, FTI....) erst 6 Wochen vorher Zahltag. Bis dahin können sie die blockierten Kontingente leider schmerzfrei zurückgeben. Die privaten Leistungsträger brauchen dann ca. eine Woche, um die Luftnummern auszuradieren und wieder freizuschalten, die staatlichen Stellen ca. 3 Wochen. Das heißt, erst 5 Wochen vor Ihrem Wunschdatum realisiert sich wieder eine Warteliste, bei Etosha und Sesriem Camping 3 Wochen vor dem gewünschten Buchungsdatum. Erst dann sollte man Plan B machen.

Viele der Bekannteren Unterkünfte sind deswegen Bekannter, weil Massen an Touristen hier durchgelaufen sind. Das bedeutet für Sie als Individualreisenden, dass Sie nicht unbedingt hinter einer 40Sitzer Busgruppe an der Rezeption zum Einschecken stehen möchten. Weichen Sie von vornherein also viel lieber auf kleinere Unterkünfte aus. Die Chancen sind deutlich größer sofort eine positive Buchungsantwort zu bekommen.

Folgende Unterkünfte werden sehr häufig auch direkt gebucht, so dass Sie bei einem Wartelistenstatus sofort nach einer Ersatzunterkunft suchen sollten, da die Chancen auf Realisierung sehr gering sind. Man macht sich falsche Hoffnungen bei: Klein Aus Vista - Eagles Nest, Okonjima Bush Lodge, Onguma Bushcamp, Bagatelle Dune Chalet; Filmhaus, Kooimasis Fest In Fels, Canyon Roadhouse,The Stiltz, In Botswana Mankwe und Mogothlo Lodge, Water Lily Lodge, Three Baobab Lodge.

Der Vorteil mit Bwana Tucke-Tucke zu buchen ist, dass wir echte Alternativen aufzeigen können, da wir jede Unterkunft in Namibia und Botswana kennen und ganz schön viele auf dem Weg nach Kapstadt.

Sonstige Fragen

Malariaprophylaxe

Eine religiöse Glaubensfragestellung, ob man eine Vorsorge in Malaria gefährdeten Gebieten treffen sollte oder nicht? In der Regel fragen die Gäste im Bekanntenkreis, in anonymen Internetforen, in homöopatischen Selbsthilfegruppen so lange herum, bis ihnen tatsächlich jemand bestätigt, dass man keine Prophylaxe braucht. Dabei ist Malaria gar nicht so selten in Afrika. Die Friedhöfe sind voll davon! Ich habe nie den Ehrgeiz gehabt, dass mal eine Tropenkrankheit nach mir benannt wird, daher mein Rat nach 33 Safari-Jahren in Afrika: Nehmen Sie in malariagefährdeten Gebieten ganzjährig eine Prophylaxe in Abstimmung mit Ihrem Hausarzt. Der weiß zwar nicht immer sofort am besten Bescheid, macht sich in der Regel aber am örtlichen Tropeninstitut schlau, kennt Ihre Krankenhistorie und Unverträglichkeiten und - am Wichtigsten - bei ihm landen Sie nach der Reise zuerst wieder auf dem Behandlungstisch, wenn was nicht in Ordnung ist. Die Inkubationszeit beträgt durchschnittlich 7-14 Tage, da sind Sie in der Regel schon wieder zu Hause. Und dabei waren Sie doch nur zwei Tage in der Etosha.

Weitergehende Gesundheitstipps finden sie bei uns hier

Die Empfehlungen zur Malariavorbeugung der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin finden sie hier

Geld- und Wechselkurse

Namibia: An vielen Geldautomaten in Namibia kann mit EC- Karte und Geheimzahl N$-Bargeld gezogen werden. Mastercard und Visa - Kreditkarten werden fast überall akzeptiert, nicht jedoch an Tankstellen.
Von der langfristigen Tendenz der letzten 15 Jahre hat sich der Wechselkurs für Eurobesitzer sehr positiv verändert. Mit der Euro Einführung war der Kurs überwiegend über mehrere Jahre stabil bei 1 Euro = 7 N$. Seit 2006 ist er überwiegend in der Region um 1 Euro = 9,5 N$.  Im Juni 2017  1 Euro  = 14,2 N$. Ein Kalkulationsproblem ist die riesige Schwankungsbreite von bis zu 30 % innerhalb eines Quartals. Das ist mehr als die Provisions- und Kalkulationsmargen. Ordnungsgemäße kaufmännische Kalkulationen sind dadurch oftmals ein Lotteriespiel. Von der Tendenz der letzten 19 Jahre bekommt man im ersten Halbjahr weniger für seinen Euro als im zweiten Halbjahr.

Botswana: An Tankstellen kann mit Kreditkarte bezahlt werden. An Geldautomaten kann vornehmlich mit VISA-Kreditkarte Pula Bargeld gezogen werden. Maximal 2.000 Pula pro Abhebung. Mit Maestro EC Karte und Geheimzahl nur in Gaborone, Kasane, Maun.

Den besten Kurs bekommt man mit Kreditkarte. In der Regel ca. 7 % besser als der Wechselkurs bei Barwechsel in der Bank. Trotz 1,5% Auslandsverwendungsgebühr also immer die bessere Wahl. Vergleichbar der Einsatz von Postscheckkontokarten oder EC-/Maestro Karten. Wie man Bargeld von den mittlerweile sehr zahlreichen Bankautomaten ziehen kann, erfahren Sie bebildert hier.

Zuverlässige Standardumrechnungskurse liefert der Währungsrechner Oanda

Kriminalität

Die Kriminalität hat in Namibia und Botswana in den letzten Jahren zugenommen, was - demographisch bedingt - zu erwarten war. Die Hälfte aller Schwarzafrikaner ist unter 18 Jahre. Die geburtenstarken Jahrgänge der Nach-Apartheid-Ära kommen jetzt leidlich ausgebildet aus der Schule. Die Arbeitslosigkeit ist generell sehr hoch. Als Arbeit-habend ist in Namibia definiert, wenn man innerhalb der letzten 7 Tage einen Tag gegen Entlohnung gearbeitet hat. Auf 52% der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter trifft nicht einmal dies zu!

Stark angestiegen sind insbesondere Hauseinbrüche und häusliche Gewalt, also Dinge, mit denen ein Tourist eher selten Berührungspunkte hat. Die Gewaltkriminalität gegen Ausländer und Touristen in Namibia und Botswana ist in den letzten 20 Jahren nicht gestiegen. Jährlich abwechselnd ein ermordeter Deutscher und ein ermordeter südafrikanischer Tourist. Diese Nationen sind auch am häufigsten im Land. Also keinerlei statistische Auffälligkeiten. Wir leben hier immer noch auf einer Insel der Seeligen, die körperliche Unversehrtheit bleibt sehr wahrscheinlich.

Brennpunkte: Stark angestiegen sind Diebstähle aus Tagesrucksäcken auf der Independence Avenue in Windhoek und auf der Sam Nujoma Avenue in Swakopmund. Vorteil: Die Raben sind geschickter als früher. Das heißt, man versaut sich nicht den Tag, weil man es sofort merkt, wenn hinten jemand am geschulterten Rucksack rumnestelt, man merkt es jetzt erst abends in der Unterkunft.
Lovers Hill Aussichtspunkt in Windhoek: Videoüberwachung vom Wasserturm. Dadurch ist die Diebstahlrate von 8 x die Woche auf 1 x pro Quartal gesunken.
Windhoek West, Gegend um Polytec - Wernhill Center, Uhlandstrasse, Gegend zwischen Heinitzburg - Lazarettstrasse -Ausspannplatz. The Grove Mall - sehr häufige Autoausräumungen.
Vor den Supermärkten und Tankstellen in Keetmanshoop, Uis und Rundu sollte mindestens eine Person am Fahrzeug bleiben.
Diebstähle auf Campingplätzen und in Lodges: Zur Zeit keine Auffälligkeiten. Kommt mal vor, aber nicht viel häufiger als in den letzten 10 Jahren.
Maun und Kasane: Auf fast allen Campingplätzen wird regelmäßig geklaut.
Victoria Falls: Keinerlei Kriminalität gegen Touristen. Lediglich Staatskriminalität.

Kreditkartenbetrug: Hat deutlich zugenommen. Zur Zeit erkennbare Schwerpunkte: Swakopmund Geldautomaten in Sam Nujoma Avenue - mein Eindruck: Zusammenarbeit mit Bankpersonal, NWR Sesriem staatlicher Shop am Eingang, NWR Etosha - immer an der Karte bleiben beim Bezahlen, alle drei Rastlager. Folgerung: Immer zwei unabhängige Geldziehmöglichkeiten haben, also Kreditkarte und EC-Karte mit Geheimzahl, falls eine Karte gesperrt wird oder gesperrt werden muss. Getrennt aufbewahren. Kreditkarte ist trotz allem immer noch das sicherste Zahlungsmittel.

Was ist das Gefährlichste was mich im südlichen Afrika erwartet?

Ich muss Sie hier leider enttäuschen. Sie werden nicht von Schlangen oder Skorpionen zu Tode gebissen, oder es setzt sich auch kein Elefant auf die Motorhaube oder ein Nashorn rammt das Auto und auch der zweite Ersatzreifen platzt nicht, die üblichen Todesphantasien der Gäste an unserem Messestand oder in unseren Vortragsveranstaltungen. Nein, Sie werden sterben, weil Sie auf Schotterstrassen übermüdet am ersten Tag der Reise Ihre Frau ans Steuer gelassen haben. ( 30% aller tödlichen Unfälle von jahresdurchschnittlich 35-55 Touristen ). Die anderen sterben ( 35% ), weil Sie von Sossusvlei nach Walvis Bay zu schnell fahren, in der Regel kurz vor dem Vogelfederberg. 20 % sterben auf den Schotterstrecken des Damaralandes, die verbleibenden 15% sind Exoten. Sie können in jeder Landesecke sterben, ob vor dem Canyon Roadhouse oder bei Helmeringhausen oder nachts gegen einen unbeleuchteten Elefanten im Caprivizipfel.
Es gibt ein ganz einfache Überlebens - Regel: Nicht schneller als 80 km/h auf Schotterstrassen, alles andere ist physikalischer Unsinn. Die Physik gewinnt immer.

Bwana Africa De

Buschtrommel

Hier können Sie unsere Buschtrommel bestellen.
captcha 

Bwana Sounds

Das Geräusch der Afrikaquerer

Zur akustischen Einstimmung
Der Song Fleischfresserantilopen von Funny van Dannen, den wir netter Weise hier veröffentlichen dürfen.

 

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Copyright 2017 © Bwana Tucke-Tucke IMPRESSUM I REISEBEDINGUNGEN
Website Entwicklung von Treasure Hunt Design