HOME - KONTAKT                   SOFORTKONTAKT telefon0049 4826 5208 emailinfo@bwana.de

Bwana Tag Deutsch

Lassen Sie uns ihren Reisetraum erfüllen

Klipp-Schlaefer

Selbstfahrer-Zentrum

Bookinator

Unterkunftszusammenstellung leicht gemacht!

Hier haben Sie die Möglichkeit, Unterkünfte ihrer Reise selber zusammen zu stellen.

Zum Bookinator

Frontseit-Erdmann

stop

FAQ

Häufige gefragte Fragen - sehr häufig gegebene Antworten!

Besuchen Sie unser FAQ

Bwana bei Skype

Carsten Möhle

My status

Bwana Namibia

My status

Bwana Deutschland

My status


Unsere Klipp-Schläfer Höhle im Erongo

Klipp-Schläfer Höhle im ErongoKlipp-Schläfer Höhle im Erongo

Wollten Sie immer schon mal in einer doppelstöckigen Höhle in einer eingestürzten Vulkanruine übernachten?

Bei ihren Nachforschungen zu den zahlreichen Unterkünften in Namibia ist ihnen bestimmt schon aufgefallen, dass jede Lodge, jede Pension und jede Gästefarm das ganz Besondere verspricht. Ét Voila und herzlichen Glückwunsch, dass Sie diesen Geheimtipp gefunden haben und Willkommen in der Klipp-Schläfer Höhle, Bwanas wirklich ganz besonderen Unterkunft.

Menschenleer - Faszinierend

Unsere Klipp-Schläfer Höhle verströmt eine eindrückliche Würde in menschenleerer, faszinierender Landschaft. Der perfekte Platz, um abzuschalten und einige Tage in völliger Einsamkeit, noch besser natürlich in freudiger Zweisamkeit zu verbringen; die einzigen sozialen Brennpunkte sind die neugierigen murmeltierartigen Klippschliefer, ein Felsenadlerpärchen, einige Bergzebras und die hier ansässigen Antilopen wie Kudus, Steinböckchen und Klippspringer. Mit sehr viel Glück kann man auch einen jungen Leoparden beobachten, der dort in der Nähe sein Revier hat. Dinosaurier sind in der näheren Umgebung nicht zu erwarten, aber der Erongo-Bereich ist Bestandteil des Rhino Sanctuary Trust, einem Nashorn-Projekt für die Erongoberge.

Exklusive Selbstversorger-Unterkunft

Kraterstimmung im Erongo. Im Bild: Eine Stallitenaufnahme der Erongo-RingstrukturKraterstimmung im Erongo. Im Bild: Eine Stallitenaufnahme der Erongo-Ringstruktur

Die Klipp-Schläfer Höhle wurde vom Bwana Tucke-Tucke Reiseleiter Werner Pfeifer gebaut und liegt in einem weit abgelegenen Seitental des Erongogebirges, eines vor ca. 130 Millionen eingestürzten Vulkans. Die damaligen Eruptionen formten weite Teile des heutigen wundervollen Gebietes, das zu großen Teilen aus bizarren Granitbrockenformationen besteht. Bis zum heutigen Tage sieht man im Satellitenbild die große Ringstruktur des uralten Vulkankegels von rund 30 km Durchmesser mit drei inneren ebenen Becken. Obwohl die höchsten Erhebungen über 2.000 m hoch sind, ist das gesamte Land privates Farmeigentum. Das Erongogebirge wird auch zum Abbau von Mineralien genutzt, vor allem von Aquamarin.

Giraffen auf Omandumba im ErongoGiraffen auf Omandumba im Erongo

Der Besucher findet hier eines der landschaftlich reizvollsten und geologisch interessantesten Gebiete Namibias vor.

Als reine Selbstversorger-Unterkunft mit nur einer Höhle ist Exklusivität für Sie garantiert. Nachbarn sind jedenfalls nicht menschlich. Es gibt keinen Handyempfang, keine Steinzeit-ung, keine Zuvielisation! Beim „Check-In“ finden Sie ausreichend Feuerholz um in Kraterstimmung in diesem Fred-Feuerstein-Palast zu gelangen. Die (Dr)Außendusche hat erfrischendes Kaltwasser. Warmwasser kann man mit "Donkey" und Feuerholz jederzeit herstellen. Die neue Toilette hat eine grandiose Aussicht.
Man muß seine Campingausrüstung,Schlafsack und Rollmatratze selber mitbringen, die Höhle ist nicht ausgestattet. Nur Höhle eben.

Preis: Bwana exklusiv
35 € pro Person und Tag!

 

Aktivitäten

Felsmalereien auf OmandumbaFelsmalereien auf Omandumba

Es gibt zahlreiche aufregende oder entspannte Aktivitäten die man von der Klipp-Schläfer Höhle aus unternehmen kann, so zum Beispiel Kraxeln oder Mineraliensuchen. Im Blickabstand zur Duschplattform der Höhle stehen die „Drei Elefanten“, ein erkundenswerter Höhenzug des Erongo, welcher in drei Granitfelsen in Form von Elefantenköpfen ausläuft. Dahinter gibt es spannende Felszeichnungen zu besuchen, die hier von Buschleute vor Urzeiten angefertigt wurden. Apropos Buschleute: In der Nähe gibt es auch ein Lebendes Museum der Ju/’Hoansi-San, einer Buschmanngruppe aus der Kalahari, die ein traditionelles Dorf errichtet haben, um sich einen Lebensunterhalt verdienen zu können und gleichzeitig ihre traditionelle Kultur vor dem Aussterben zu retten.

Um diese schützenswerte Kultur weiter zu unterstützen ist der Höhlenbaumeister und "Kratervater"  Werner Pfeifer gerade dabei, eine Ausbildungszentrum bzw. Wildnisschule für die San in diesem Gebiet zu errichten. Dort sollen unter anderem Fährtenlesen und Werkzeug- und Waffenbau unterrichtet werden. Gäste werden in der Kunst der Felszeichnung selbst Pinsel anlegen können. Oder, wer es mystisch mag, kann einen Bodypaintingkurs mit Frühmenschenkörperkunst buchen.


Diese Bücher nimmt der Bwana mit in die Höhle:

  • William F. Allman: “Mammutjäger in der Metro. Wie das Erbe der Evolution unser Denken und Verhalten prägt“. Spektrum Verlag (2009). ISBN-10: 3-8274-2418-6
  • Heine, Ernst W.: Der neue Nomade. Ketzerische Prognosen. Diogenes; Auflage: N.-A. (Januar 2001) ISBN-13: 978-3257224726
  • Wiechmann,D.: „Caveman. Das Buch: Du sammeln, ich jagen!“ riva Verlag 2009, ISBN 3868830146  Oder die Website zum Theaterstück.
  • Lewis, R.: Edward. Roman aus dem Pleistozän (1998) ISBN 3-293-20107-5 »Das witzigste Buch der letzten 500 000 Jahre!« Terry Pratchett

Bwana Africa De

Buschtrommel

Hier können Sie unsere Buschtrommel bestellen.
captcha 

Bwana Sounds

Das Geräusch der Afrikaquerer

Zur akustischen Einstimmung
Der Song Fleischfresserantilopen von Funny van Dannen, den wir netter Weise hier veröffentlichen dürfen.

 

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Copyright 2018 © Bwana Tucke-Tucke IMPRESSUM I REISEBEDINGUNGEN
Website Entwicklung von Treasure Hunt Design