HOME - KONTAKT                   SOFORTKONTAKT telefon0049 4826 5208 emailinfo@bwana.de

Bwana Tag Deutsch

Lassen Sie uns ihren Reisetraum erfüllen

Gorilla-Trekking

Selbstfahrer-Zentrum

Bookinator

Unterkunftszusammenstellung leicht gemacht!

Hier haben Sie die Möglichkeit, Unterkünfte ihrer Reise selber zusammen zu stellen.

Zum Bookinator

Frontseit-Erdmann

stop

FAQ

Häufige gefragte Fragen - sehr häufig gegebene Antworten!

Besuchen Sie unser FAQ

Bwana bei Skype

Carsten Möhle

My status

Bwana Namibia

My status

Bwana Deutschland

My status


Gorilla Trekking

12 Tage auf den Spuren der Berggorillas

Eine einmalige Privareise und das Menschenaffen-Erlebnis überhaupt führt Sie zu den letzten Berggorillas, Schimpansen und anderen Tieren nach Uganda und Ruanda.

Kindheitstraum Afrika.

Gorilla TrekkingGorilla Trekking

Noch zu Lebzeiten von Dian Fossey, als ihre Dokumentationen und die von ihrer Kollegin und Freundin Jane Goodall im TV zu sehen waren, hegte ich den Traum, diese beeindruckende Geschöpfe selbst einmal aus nächster Nähe zu erleben. Ich war da. Und die Realität war schöner und intensiver als der Traum.....Die letzten ihrer Art, man schätzt, es gibt nur noch ca. 700 Berggorillas, sind in Ausläufern von Ur- und Regenwäldern der Virunga Berge zu finden, dem Bergmassiv, welches zwischen Ruanda, Uganda und Kongo verläuft. Begleiten Sie uns zu unvergesslichen Begegnungen mit Berggorillas, Schimpansen und anderen Primaten.

Preise und Termine

Termine 2012: täglich. Privatreise. Ab 2 Personen
deutschprachige Termine auf Anfrage

Preis pro Person im Doppel für 2012

  • Mit sehr einfachen Unterkünften: 2.997,-Euro inkl. 1 Gorilla Permit - englischsprachige Reiseleitung
  • Mit mittleren Unterkünften: 3.370,-Euro inkl. 1 Gorilla Permit - englischsprachige Reiseleitung

Gorilla Permits bei Buchung bis 01. Juni 2012 .
Bei Buchung nach diesem Termin für 2012 250 US$ Aufpreis.

Reiseverlauf Uganda/Ruanda:

1. Tag: Entebbe

Nach Ankunft in Entebbe werden Sie bereits vom freundlichen Fahrer/Guide erwartet und zu Ihrer gemütlichen Unterkunft gebracht. Zeitabhängig Besuch des Botanischen Gartens (optional).

2. – 3. Tag: Murchison Falls Nationalpark

Berggorilla - SilberrückenBerggorilla - SilberrückenTagesfahrt (ca. 5-6 Stunden) vorbei an ländlichen Dörfern und Feldern zum Murchison Falls NP, der Heimat von über 450 Vogel- und 70 Tierarten, u.a. farbintensive Rothschildgiraffen, Elefanten, Nilkrokodile, Uganda Kobs, Kuhantilopen, Wasserböcke, Oribis, Löwen und Hyänen sowie dem seltenen Schuhschnabelstorch. Wildbeobachtung per Fahrzeug und Boot. Ein landschaftlicher Höhepunkt ist der Besuch des beeindruckenden Murchison Wasserfalls. Der Nil zwängt sich hier mit lautem Getöse durch eine 7 m breite Engstelle und stürzt ca. 43 m in die Tiefe. VPOptional kann das Ziwa Rhino Sanctuary besucht werden, ein Projekt zum Schutz der seltenen Nashörner (Verlängerungsnacht empfehlenswert).

4. – 5. Tag: Kibale Forest Nationalpark, Schimpansentracking

Berggorillas UgandaBerggorillas UgandaEine lange Etappe (ca. 8-9 Std.) führt durch Agrarland und große Tee- und Kaffeeplantagen nach Fort Portal. Ca. 25 Vulkankraterseen bieten eine abwechslungsreiche Naturlandschaft. Der Kibale Forest NP verfügt über eine der größten Primatendichten weltweit. In den Regenwäldern gehen Sie in Begleitung eines lokalen Rangers jeweils zu viert auf Fußpirsch, um Schimpansen, Rotschwanzaffen, Bärenstummelaffen und andere Affenarten zu finden. Hier haben Sie sehr gute Chancen, die habituierten Schimpansen in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Des Weiteren leben hier über 300 Vogel- und 140 Schmetterlingsarten. Die Urwaldelefanten und Büffel, die hier ebenfalls heimisch sind, bekommt man allerdings selten zu Gesicht. Besuch des weitläufigen Bigodi Feuchtgebietes, in dem von Einheimischen angelegte Holzstege und Wege zu weiteren Primaten, bunten Schmetterlingen und tropischen Vögel führen. VPOptional bietet sich ein Verlängerungstag in der malerischen Umgebung an, um zu den vielen Kraterseen und einem malerischen Wasserfall zu wandern und unterwegs traditionelle Dörfer zu besuchen.

6. - 7. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark

Berggorillas Uganda und RuandaBerggorillas Uganda und RuandaÜber die Äquatorlinie fahren Sie zum Queen Elizabeth Park. Die abwechslungsreiche Landschaft ist von Buschland mit offener Savanne, Sümpfe, tropische Feuchtwälder, Flüsse und Seen geprägt. Sie unternehmen Wildbeobachtungsfahrten um Elefanten, Kaffernbüffel, Topis, Riesenwald- und Pinselohrschweine, Nilwarane, sowie mit Glück Leoparden, Hyänen und die „baumkletternden Löwen“ im Ishasha Gebiet aufzuspüren (hier bietet sich eine optionale Verlängerungsmöglichkeit an). Mit über 600 Vogelarten kommen auch Vogelliebhaber auf ihre Kosten. Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal, um zahlreiche Wasservögel sowie Nilpferde und diverse Wildtiere am Ufer zu beobachten. VP

8. Tag: Lake Bunyonyi

Früh morgens geht die Fahrt durch Wälder in die Ishasha Region, um die „baumkletternden Löwen“ aufzuspüren. Anschließend Weiterfahrt zum malerischen Lake Bunyonyi, dem tiefsten See in Uganda. Möglichkeit zur Bootsfahrt oder Wanderung entlang des Seeufers. VP

9. - 10. Tag: Parc National des Volcanoes, Gorillatracking

Auch Schimpansen sind inklusiveAuch Schimpansen sind inklusiveÜber die Grenze geht die Fahrt nach Ruanda, durch sanfte Berge und kleine Dörfer bis Sie Kinigi an der Grenze des Parc National des Volcanoes erreichen. Hier unternahm Dian Fossey ihre Studien über die Berggorillas.Es wird ein optionaler Vortag zur Akklimatisierung empfohlen, da die Höhe der Virunga Berge (bis zu 4.000 m beim Gorilla Tracking) bei manchen Gästen zu Kreislaufproblemen führen kann. An diesem Vortag können Sie in der Lodge entspannen, oder fakultativ zwischen folgenden Aktivitäten wählen: ein weiteres Gorillatracking (derzeit ca. 420,-€), tracken der äußerst seltenen „Golden Monkeys“ (derzeit ca. 120,-€) im unteren Regenwald, oder Besuch der ehemaligen Forschungsstation Karisoke und des Grabes von Dian Fossey (derzeit ca. 100,-€).Die Bergregenwälder sind die Heimat der sanften Riesen. Mit einheimischen Führern und Rangern geht es auf die Suche nach einer der Gorillagruppen. Die Anzahl der Besucher ist auf Gruppen je 8 Personen streng limitiert und die Besuchszeit auf 1 Std. begrenzt. Dies ist wichtig, damit die Tiere nicht zu hohen Belastungen (Stress und Krankheiten, die sich leicht von Menschen auf die sensiblen Tiere übertragen können) ausgesetzt sind. Gute Gesundheit ist notwendig. Die Gorillas entfernen sich nie allzu weit von ihrem letzten Aufenthaltsort und werden dank der erfahrenen Spurenleser in dem dichten Regenwald fast sicher gefunden (obwohl eine Garantie nicht gegeben werden kann, haben bisher alle Gruppen die Gorillas gefunden).Die ruandischen BaumlöwenDie ruandischen BaumlöwenDie Aufstiegszeit beträgt je nach besuchter Gorillagruppe ca. 2 – 6 Stunden. Wenn Sie die Gorillas aus nächster Nähe sehen, sind die Strapazen schnell vergessen. Man kommt ihnen so nahe, dass man sie fast berühren kann. Sie kauen auf ihren Lieblingspflanzen und es scheint, als ob sie sich von der Anwesenheit der Menschen nicht stören lassen. Ob mächtiger Silberrücken, Weibchen oder Jungtiere, sie alle haben einen Blick, der tief ins Herz dringt.Der Unterhalt des Parks und somit der Schutz der Berggorillas wird durch die Eintrittsgelder gewährleistet. Somit tragen wir zum Erhalt dieser einzigartigen Geschöpfe bei. Das erste Gorilla Permit ist im Reisepreis enthalten. VP

11. Tag: Kigali

Durch das „Land der Tausend Hügel“, vorbei an Dörfern und Feldern geht es weiter in die Hauptstadt Ruandas: Kigali. Die pulsierende und moderne Stadt hat sich ihren Kleinstadt-Charakter bewahrt. Sie haben Gelegenheit zur Stadtrundfahrt mit Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten oder zum Bummel auf den Märkten.Zeitabhängig können Sie auch eine Stadtrundfahrt mit Besuch des Nyabugogo Marktes, des Moselmischen Viertels in Nyamirambo und des Franco-Ruanda Kulturzentrums unternehmen. Übernachtung im Kigali, ÜF

12. Tag: Rückreise oder Verlängerung

Eine unvergessliche Reise geht zu Ende, von der Sie noch lange träumen und erzählen werden.

Optionale Verlängerungsmöglichkeiten in Uganda:

Option 1: Ngamba Island

12. Tag: Ngamba Island – Schimpansenprojekt von Jane Goodall.Wahlweise Halb-/ oder Ganztagesausflug nach Ngamba Island. Mit dem Boot geht es über den Lake Victoria auf die Insel, die ein Projekt vom Jane Goodall Institut ist. Hier werden in ehemaliger Gefangenschaft gehaltene Schimpansen wieder in die Wildnis integriert. Sie erfahren die Geschichten der Befreiung und allerlei Wissenswertes über das Verhalten von Schimpansen und können diese bei der Fütterung aus nächster Nähe beobachten. Übernachtung in Entebbe oder wahlweise auf Ngamba Island.

Zusätzlicher Preis: Für alle Kategorien: 175 €

Option 2: Lake Victoria und die Quelle des Nils

2 Tage JinjaBesuch der Quelle des Nils und Ssezibwa Falls in Mukono Dirstrict. Im Mabira Forest beobachten Sie die bunte Vogelwelt. Sie fahren nach Jinja über den Owen Falls Dam, Uganda´s größtem Damm. Zeit zum Besuch der lokalen Händlermärkte sowie Dörfern. Erleben Sie die faszinierenden Flughunde, die während des malerischen Sonnenuntergangs über dem Nil besonders aktiv werden.

Zusätzlicher Preis: Auf Anfrage

Flug ab Deutschland:

Economy Class ab ca. 750.00 € bis ca. 1250.00 €

Leistungen

Enthaltene Leistungen: Rundreise mit qualifizierter Reiseleitung, Unterkünfte je nach Kategorie, Vollverpflegung wie ausgeschrieben. Nationalparkgebühren (ausdrücklich vorbehaltlich Änderungen seitens der Behörden), Wildbeobachtungsfahrten, 1 Gorilla-Tracking inkl. 1x Gorilla Permit im Parc National de Volcanoes in Ruanda, Schimpansentracking, Bootsfahrten und Wanderungen wie angegeben, Reisepreissicherungsschein.Nicht enthalten: internationale Flüge, Ausreisesteuer am Flughafen, Visagebühren, Abendessen am ersten und 12. Tag, Getränke, optionale Aktivitäten (wie z.B. zweites Gorilla-Tracking), Wäscheservice, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Reiseversicherung (Reisekranken-/Rücktrittsversicherung obligatorisch).Wichtiger Hinweis: Gepäck in weichen Reisetaschen.Sie lernen während der Reisezeit die Vielfalt afrikanischer Landschaften und deren Tierwelt kennen. In einem der 3 noch verbliebenen geschützten Gebiete (Bwindi Nationalpark und Mgahinga National Park, Parc des Volcanoes) werden Sie die Berggorillas mit etwas Glück aus nächster Nähe zu Gesicht bekommen. Je nach Standort der Gorillas kann die Wanderung anstrengend sein – gutes Schuhwerk ist erforderlich.Die Verpflegung erfolgt durch die Küche der Safarihotels, unterwegs meist mit Picknick Lunch und in einheimischen Restaurants.Die Kategorie der Unterkünfte reicht von Luxus-Safari-Lodges in den Nationalparks, landestypischen Hotels und Pensionen, bis zu einfachen Rundhütten, die teilweise über kein eigenes Badezimmer verfügen. Bitte fordern Sie von uns die Unterkunftsbeschreibungen an und lassen Sie sich beraten, denn wir kennen Uganda und Ruanda bestens aus vielen eigenen Reisen und durch langjährige Reiseleitung von eigenen Gruppenreisen.Da in Afrika die Uhren manchmal anders gehen, wird von jedem Teilnehmer Flexibilität erwartet. Freuen Sie sich auf eine Reise-Zeit authentischer Begegnungen und aufregender Naturerlebnisse!Wichtiger Hinweis: Alle Änderungen im Reiseverlauf oder bei den Unterkünften, sowie Änderungen im Reisebeginn und –ende bleiben ausdrücklich vorbehalten. Eine Reise in die Entwicklungsländer erfordert manchmal Geduld sowie Flexibilität der Teilnehmer, wenn nicht alles „perfekt“ funktioniert. Alle Preise gelten pro Person vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeit sowie Rückbestätigung durch Abendsonne Afrika GmbH. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die aktuellen Reisebedingungen (allgemeine Geschäftsbedingungen), die in unserer Preisliste zu unserem aktuellen Reisekatalog abgedruckt sind. Sie können diese auch direkt bei uns anfordern.

Bwana Africa De

Buschtrommel

Hier können Sie unsere Buschtrommel bestellen.
captcha 

Bwana Sounds

Das Geräusch der Afrikaquerer

Zur akustischen Einstimmung
Der Song Fleischfresserantilopen von Funny van Dannen, den wir netter Weise hier veröffentlichen dürfen.

 

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Copyright 2018 © Bwana Tucke-Tucke IMPRESSUM I REISEBEDINGUNGEN
Website Entwicklung von Treasure Hunt Design