HOME - KONTAKT                   SOFORTKONTAKT telefon0049 4826 5208 emailinfo@bwana.de

Bwana Tag Deutsch

Lassen Sie uns ihren Reisetraum erfüllen

Elefanten Tracking Header

Selbstfahrer-Zentrum
Botswana Tourism Logo

Bookinator

Unterkunftszusammenstellung leicht gemacht!

Hier haben Sie die Möglichkeit, Unterkünfte ihrer Reise selber zusammen zu stellen.

Zum Bookinator

Frontseit-Erdmann

stop

FAQ

Häufige gefragte Fragen - sehr häufig gegebene Antworten!

Besuchen Sie unser FAQ

Bwana bei Skype

Carsten Möhle

My status

Bwana Namibia

My status

Bwana Deutschland

My status

Khwai Elefanten-Tracking

Auf den Spuren der ältesten Elefanten

Elefantentracking in BotswanaElefantentracking in Botswana4 Nächte / 5 Tage: Die Community der Khwai Konzession bietet eine mehrtägige, atemberaubende Wilndniswanderung in wunderschöner Natur des Gebietes nördlich des Khwai Flusses an. Im Mittelpunkt der Wanderung steht das Aufspüren der Alten Elefantenbullen, die in dieser Gegend heimisch sind.

Das mehrtägige Khwai Elefanten-Tracking ist der wunderschönen Natur und den alten Elefantenbullen der Khwai Konzession gewidmet. Das Khwaigebiet befindet sich südlich des elefantenreichen Chobe Nationalparks und östlich des weltberühmten Okavangodelta und grenzt direkt an den Moremi Wildpark. Es gibt hier eine unglaubliche Tierdichte an Büffeln, Elefanten, Flusspferden, vielen Antilopen, Raubtieren wie Löwen, Leoparden, Hyänen und afrikanischen Widlhunden und hunderten Singvögelarten.

Elefantenbaby an einer PfanneElefantenbaby an einer Pfanne  Elefanten ganz nahElefanten ganz nah Auch Löwen findet man hin und wiederAuch Löwen findet man hin und wieder

Überblick

  • Angebot gilt von 01.04 bis zum 30.09.
  • 3 Tage volle Wanderung, 1 Tag Ankunft mit Pirschfahrt, 1 Tag Abreise mit Pirschfahrt
  • 2 Übernachtungen im Zelt-Camp
  • 2 Übernachtungen auf einer Baumhaus-Plattform
  • Alle Mahlzeiten und lokalen Getränke sind eingeschlossen

Detail-Beschreibung der 4 Nächte / 5 Tage Wanderung

TAG 1

Sie werden nach vorheriger Ansprache um die Mittagszeit beim Flugfeld der Khwai Konzession abgeholt und mit einem Safari-Fahrzeug zum Zelt-Camp an der Hyänenpfanne gebracht. Bereits auf dieser knapp 40-minütigen Fahrt gibt es die Möglichkeit, erste Wildtiere zu beobachten. Nach einem leichten Mittagessen habe Sie die Möglichkeit an einer Pirschfahrt entlang des Khwai-Flusses teilzunehmen oder alternativ zu einem Untergrund-Wildbeoachtungsversteck zu fahren, bei dem sich für Photographen ausgezeichnete Fotomöglichkeiten bieten.

Nach den Nachmittags-Aktivitäten wird Ihnen von ihrem Guide eine ausführliche Einführung in die Geschehnisse der nun folgenden Tage gegeben, inklusive Sicherheits-Einweisung und angemessenes Verhalten gegenüber Elefanten. Für den Fall der Fälle führt ihr Guide ein Satellitentelefon mit.

Das Abendessen wird im Camp eingenommen.

Leoparden gibt es häufig am KhwaiLeoparden gibt es häufig am Khwai  Wasserböcke gibt es unten am FlussWasserböcke gibt es unten am Fluss Lechwe oder Litschi-MoorantilopenLechwe oder Litschi-Moorantilopen

Tag 2

Jeder Teilnehmer der Wanderung bekommt nach einem ausgiebigen englischen Frühstück eine 3-Liter Trinkflasche zur Verfügung gestellt und kann sich aus einer Vielzahl empfohlenen Nahrungsmitteln für das Mittagessen und einige Snacks zwischendurch ausrüsten. Angeboten werden Energie-Riegel, Nüsse, Trockenfrüchte, Biltong, Sandwiches aus frisch gebackenem Brot etc.

Vor dem Frühstück bereits haben Sie ihre Reisetaschen vor ihr Zelt gestellt, diese werde zur nächsten Unterkunft, die sich auf Plattformen mitten im Busch befindet, gefahren.

Nach einer kurzen Auffrischung der Sicherheits-Einweisung geht die Wanderung im gemütlichen Tempo los. Vornean geht der Spurenleser aus der Gemeinschaft der Khwai-Buschleute, auch Flussbuschleute genannt, die vor über 100 Jahren in dieses Gebiet gezogen sind. Die Buschleute, seit ehedem Jäger und Sammler, sind auch heute noch wahre Meister im Spurenlesen.

Der Spurenleser konzentriert sich auf das Finden der Spuren der alten Elefantenbullen, während der Guide viel über die Flora und Fauna des Gebietes der Khwai Konzession erzählt. Vor allem erfahren Sie viel über das unglaubliche Sozialverhalten der Elefanten, ihr Gedächtnis, welches im Tierreich ihresgleichen sucht, ihre Kommunikationsformen und vieles mehr. Auch geschichtliche Fakten werden vermittelt, etwa über den Elefantenhandel aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Sobald die Spur des alten Bullen gefunden wurde, beginnt die eigentlich Magie der Wanderung, wenn Sie den Ausführungen des Spurenlesers folgen, der ihnen sehr bildlich beschreiben wird, was die Elefanten in den letzten Stunden erlebt haben. Mit kleinen Rastpausen zwischen den Wanderetappen nähern Sie sich immer weiter dem Elefantenbullen und schließlich steht er vor ihnen in all seiner majestätischen Pracht. Sie haben nun einige Zeit diesen Anblick zu genießen, bevor unter einem schattigen Baum die Mittagsrast eingelegt werden wird.

Die Wanderung geht nach dem Mittagessen in Richtung der Plattform-Unterkunft, wo ihre Koffer bereits angekommen sind. Auf dem Weg gibt es mit etwas Glück noch Begegnungen mit Büffeln, Kudus, Giraffen sowie Pferde- und Rappenantilopen.

Nach der Ankunft an ihren, in 5 Meter Höhe errichteten Baumhausplattformen, gibt es ein kühles Getränk auf dem Weg zur Dusche. Am Nachmittag stehen Snacks, Kaffee und Tee für Sie bereit. Das Abendessen in freier Natur zubereitet. Am Lagerfeuer hat man anschließend genügend Zeit die Begegnungen und Erfahrungen des Tages zu diskutieren und dem Guide Fragen zu stellen.

ElefantenspurElefantenspur  WasserbockherdeWasserbockherde KranicheKraniche

Tag 3

Nach einem frühen englischen Frühstück, das über dem Camp-Feuer zubereitet wird und dem Auffüllen des Proviants für die Wanderungen, starten Sie in den Tag mit der Suche nach einem weiteren der alten Bullen. Es gibt genügend Zeit zur Beobachtung und zum Fotografieren. Falls Sie sich mit ihrer Pirsch zu weit von der Plattform-Unterkunft entfernt haben, werden sie zur Mittagszeit per Safari-Fahrzeug abgeholt und können die heißen Stunden in der Unterkunft verbringen. Nach einem leichten Mittagessen und der Möglichkeit zur Mittagspause gibt es am frühen Nachmittag einen kurzen Spaziergang zu einem unterirdischen Wildbeobachtungsversteck, welches ausgezeichnete Tierbeobachtungsmöglichkeiten bietet. Am Abend werde sie hier abgeholt und zu den Plattformen gebracht, wo das Abendessen bereits zubereitet ist.

Hippo im Khwai FlussHippo im Khwai Fluss Badende Elefanten Im KhwaiBadende Elefanten Im Khwai Wilde Hunde nach einer JagdWilde Hunde nach einer Jagd

Tag 4

Nach dem Frühstück werden Sie mit einem Safari-Fahrzeug direkt an den Khwai-Fluss gefahren. Hier bietet sich noch ein anderes Bild der Khwai Konzession. Das reetbestandene von kleinen Inseln durchsetzte Flussystem bietet ausgezeichnete Wandermöglichkeiten. Mit etwas Glück lassen sich hier die seltenen afrikanischen Wildhunde und sogar Leoparden sichten. Viele Flusspferde und Litschi-Moorantilopen, Wasserböcke, Kuhantilopen und Impala leben hier.

Das Mittagessen wird heute an einer seichten Stelle im Khwai-Fluss mit den Füßen im Wasser eingenommen. Anschließend gibt es eine Siesta, bevor am frühen Nachmittag eine Pirschfahrt den Tag abschließt. Die Chancen hierbei Leoparden und Löwen zu sehen sind gut. Die Nacht verbringen Sie im Zeltcamp an der Hyänenpfanne, welches Sie bereits von der ersten Nacht kennen.

Khwai Buschwanderung mit GuideKhwai Buschwanderung mit Guide Khwai Ganztagspirschfahrt MoremiKhwai Ganztagspirschfahrt Moremi Khwai RappenantilopeKhwai Rappenantilope

Tag 5

Sie werden nach einem ausgiebigen Frühstück auf einer gemütlichen Fahrt zum Flugfeld der Khwai Konzession gebracht. Hier geht die Riese nun für Sie weiter.

Preise 2016/2017

Preise 2016/17: 01.04.2016 – 30.09.2016 /  01.04.2017 – 30.09.2017

  •  Erwachsener: USD 1860 *

Anfrage: namibia@bwana.de

Bwana Africa De

Bwana Sounds

Das Geräusch der Afrikaquerer

Zur akustischen Einstimmung
Der Song Fleischfresserantilopen von Funny van Dannen, den wir netter Weise hier veröffentlichen dürfen.

 

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Buschtrommel

Unser Newsletter (Buschtrommel) informiert Sie über aktuelle Entwicklungen unseres Reisebüros sowie über Neuigkeiten aus dem Südlichen Afrika. Der Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen ausgesendet, ist kostenlos und kann jederzeit abgemeldet werden. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung

Mit dem Abonnieren der Buschtrommel erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass meine Daten im Zuge dieser Anfrage übermittelt und verarbeitet werden

captcha 
DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Copyright 2018 © Bwana Tucke-Tucke IMPRESSUM I REISEBEDINGUNGEN
Website Entwicklung von Treasure Hunt Design