HOME - KONTAKT                   SOFORTKONTAKT telefon0049 4826 5208 emailinfo@bwana.de

Bwana Tag Deutsch

Lassen Sie uns ihren Reisetraum erfüllen

Ueber-Uns

Selbstfahrer-Zentrum

Bookinator

Unterkunftszusammenstellung leicht gemacht!

Hier haben Sie die Möglichkeit, Unterkünfte ihrer Reise selber zusammen zu stellen.

Zum Bookinator

Frontseit-Erdmann

stop

FAQ

Häufige gefragte Fragen - sehr häufig gegebene Antworten!

Besuchen Sie unser FAQ

Bwana bei Skype

Carsten Möhle

My status

Bwana Namibia

My status

Bwana Deutschland

My status

Werner Pfeifer

Werner PfeiferWerner PfeiferDer wirkliche weiße Buschmann mit viel Gespür für die Wildnis und die Völker Namibias.

Referenzen: Werner bei Wildniswissen

Werner Pfeifer auf dem OkavangoWerner Pfeifer auf dem OkavangoKurze Einführung: Werner Pfeifer, wuchs in Otavi (Namibia) auf. Nach der Schule und dem Grundwehrdienst arbeitete er als Berufsjäger und Reiseleiter. 1990 zog ihn die große Liebe nach Deutschland, wo er eine Ausbildung zum Säckler (Trachtenlederhosenschneider) machte und anschließend in Kiel Lehramt (Biologie, Geographie) studierte. Nach 1 Jahren zog er zurück nach Namibia, gründete Bushculture Experience, ein eigenes kleines Survival-Reiseunternehmen und widmet sich nebenher seinen Hobbies, wie Fotografie, Archäologie, verschiedenen Buschmann-Projekten und Lebenden Museen.

Spezialgebiete im Tourismus: Archäologie, Ornithologie, Völker, Survival, Geologie

Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache), Englisch, Afrikaans

Werner im NamibRand NaturreservatWerner im NamibRand Naturreservat

Mit Grammophon und RotweinMit Grammophon und Rotwein

Lebenslauf

  • Geboren: 1964 in Otavi,
  • Wohnhaft: Viele Plätze in Namibia.
  • 1970 - 1982 Schulische Ausbildung

Qualifikationen und Arbeit:

  • 1983 - 1985 Grundwehrdienst
  • 1986 - 1990 Arbeit als Berufsjäger und Reiseleiter
  • 1990 - 2002 Ausbildung zum Säckler in Deutschland, Studium Lehramt (Biologie und Geogrphie in Deutschland), in dieser Zeit viele unterschiedliche Arbeitserfahrung, auch Arbeit in Lebenden Museen in Deutschland und Skandinavien als Wikinger oder Steinzeitmensch
  • 2003 Rückkehr nach Namibia: Gründung von Bushculture Experience, einem individuellen Reiseveranstalter für Survivalfreunde mit Fokus auf die Völker Namibias
  • Aufbau der Living Culture Foundation Namibia
  • Gründung einiger Lebender Museen
  • Weiterhin selbstsständige Arbeit als Reiseleiter für verschiedene Reiseunternehmen in Namibia

Werner hat eine bewohnbaren Höhle im Erongo-Gebirge gebaut, unsere Klippschläferhöhle.

Bei Dreharbeiten im Februar-März 2012 für die ARD- Sendung "Wunderschön" - Namibia haben wir Werner als "acting tourguide" eingesetzt.

Von Mitte April bis Mitte Oktober gibt Werner Steinzeitkurse im Steinzeitpark Alberdorf.

Allgemeine Zeitung Tourismusbeilage, Mai 2009 Mit Buschleuten auf Safari
Die Volksstimme  08.06.2012 über seine Heimat in Afrika

Bild am Sonntag 31.03.2013 Reise zu den Glücklichen
Welt Artikel 15.07.2013 Der Mann, der heute noch in der Steinzeit lebt
Allgemeine Zeitung 31.01.2014  Fenster in die Vergangenheit

Beim Häuten einer PuffotterBeim Häuten einer Puffotter

Kann auch freundlich guckenKann auch freundlich gucken

 

"Himba Uwe" - Hartmut Uwe Krüger

Himba UweHimba UweUnser Ovahimba Beauftragter mit viel Sach- Sprachkenntnis wenn es ums Kaokoveld geht.

Referenzen:

Himba Uwe mit seiner FamilieHimba Uwe mit seiner FamilieKurze Einführung: „Himba-Uwe“ wurde 1958 in Halle geboren und lebt seit 1999 in Namibia. Er ist mit Maria, einer Ovahimba Frau aus Epupa verheiratet. Aus dieser Ehe entsprangen bislang 4 Kinder, 3 Töchter (Humbratena ("Hör zu"), Qufidunbiru ("Dreh Dich Um, Heißgeburt"), Makatjiedicke ("Sie folgt dem Dicken")) und ein Sohn Marukonjono ("Treibsand").

Uwe ist selbstständiger Reiseleiter.

Spezialgebiete im Tourismus: Kaokoveld, Ovahimba-Kultur, Epupa

Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache), Otjiherero, Englisch, Afrikaans

Himba Uwe als OvahimbaHimba Uwe als OvahimbaLebenslauf

Geboren am 25.12.1958 in Halle / Saale. Wohnahft in Windhoek und Epupa.

Ausbildung in Deutschland:

  • Von 1965 – 1975:  Polytechnische Oberschule und Abschluß 10. Klasse
  • Von 1975 – 1977:  Lehre Elektriker bei der deutschen Reichsbahn
  • Von 1979 Oktober – 1981 April:  Wehrdienst bei den Grenztruppen der DDR
  • 1981: 1. Hochzeit Ende Mai, Tochter Franziska Krüger

Himba Uwe in seiner HütteHimba Uwe in seiner HütteWerdegang Deutschland

  • 1982: Umzug von Halle nach Potsdam, Arbeit im Bahnstromwerk Ludwigsfelde
  • 1983: Anfang Mai Scheidung, aus dieser Ehe Sohn Maik Krüger
  • 1984: Umzug von Potsdam nach Ludwigsfelde
  • 1984: 2. Hochzeit Ende Mai, Keine Kinder
  • 1989: Anfang Oktober Flucht über Ungarn in die BRD
  • 1990: Wohnsitz und Arbeit bei Bonngesellschaft J G Müller in Jolar – Oberstein

Uwes Ehefrau MariaUwes Ehefrau MariaNamibia:

  • 11.01.1999: Ausreise nach Namibia. Arbeit als Schreiner auf der Farm Ermo
  • 01.06.1999 – 01.08.2000: Betreuer bei Dactari ( Drogenrehabilitation) auf der Farm Rüek
  • Oktober 2000:  Manager im Omarunga Camp, bei Epupa.
  • Mai 2001: Aufnahme in die Himbageselllschaft und Familie durch Chief Katjira,
  • 11.01.2002:  Verhaftung durch die Einwanderungsbehörde: 13 Nächte Aufenthalt im Untersuchungshaft,
  • Januar 2002: Rückflug nach Deutschland für 2 Monate
  • 24.05.2002: Traditionelle Hochzeit mit Maria
  • 11.01.2003: Erneute Verhaftung, Anklage
  • September 2003: Scheidung in Namibia
  • 15.10. 2003: Szandesamtliche Hochzeit mit Maria

Seitdem Arbeit als Reiseleiter

Uwe und MariaUwe und Maria

Maria FamilieMaria Familie

 

Sebastian Dürrschmidt

Sebastian Dürrschmidt - Namibia ReiseleiterSebastian Dürrschmidt - Namibia ReiseleiterAls Mitbegründer der Living Culture Foundation Namibia liegt Sebastians Fokus auf Kulturen und Lebenden Museen insbesondere Intensivkurse mit San (Buschleuten).

Kurze Einführung: Sebastian Dürrschmidt wurde am 23.09.1980 in Karl-Marx-Stadt, Ostdeutschland, geboren. Durch sein Studium der Interkulturellen Kommunikation in Chemnitz und Leipzig mit Schwerpunkt Afrikanistik und dem damit verbundenen Auslandsjahr lernte er 2005 Namibia kennen. Seitdem arbeitet Sebastian ehrenamtlich für die Living Culture Foundation Namibia. Dadurch hat er einen besonderen Draht zu den Lebenden Museen in Namibia und kommt auch ansonsten viel rum.

Spezialgebiete im Tourismus: Namibische Kulturen, Lebende Museen, Filmteambegleitung, Familienreisen bzw Oma-Enkel Safaris.

Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache), Englisch, Afrikaans-Grundkenntnisse

Familienstand: Verheiratet, 2 Kinder

Auf FamiliensafariAuf Familiensafari

Mit Familie auf einem geheimen Berg im DamaralandMit Familie auf einem geheimen Berg im Damaraland


Lebenslauf - Ausbildung

Geboren am 23.09.2980 in Windhoek, Wohnhaft seit 2008 in Windhoek, Namibia

Schule

  • 1992 - 1999:  Besuch der Gymnasium in Chemnitz mit Abitur

Zivildienst

  • 1999:  Zivildienst am Körperbehindertenheim und Schule für geistig Behinderte in Chemnitz

Studium

  • 2000 - 2004:  Studium Interkulturelle Kommunikation & Grafische Technik in Chemnitz
  • 2005:  Auslandstudium: "Studium afrikanische Geschichte, deutsch-afrikanische Beziehungen und Social Science" an der University of Namibia (Windhoek)
  • 2006: Spezialisierung: Afrikanistik an der Uni Leipzig
  • 2007: Studienabschluss in Chemnitz, Magisterarbeit: „Das Lebende Museum als Entwicklungschance für namibische Sprachgruppen“

Auf Exkursion im KaokoveldAuf Exkursion im Kaokoveld

Im ehrenamtlichen Einsatz (mit N!aici !Gamace)Im ehrenamtlichen Einsatz (mit N!aici !Gamace)

Lebenslauf - Arbeit

Seit 2008: Selbstständig als ...

  1. Designer (Webdesign, Grafikdesign)
  2. Reiseleiter
  3. Projektleiter der Living Culture Foundation Namibia

Volksstimme  21.05. 2014    Afrika an der Elbe – Lebende Museen

Sebastian Dürrschmidt an der ErosfesteSebastian Dürrschmidt an der Erosfeste

 

Dijongo Hesekiel Zaire

Dijongo Hesekiel ZaireDijongo Hesekiel ZaireUnser Allround Talent mit viel Geduld und afrikanischer Gelassenheit, ne?
Bekannt als "Bahee" aus dem Tommy Jaud Bestseller "Hummeldumm".

Interview

Lesen Sie hier ein Interview mit Dijongo über seinen Job als Reiseleiter und sein Selbstverständnis als "Bahee"

Interview mit Dijongo

Referenzen: Dijongo als Wanderführer

Kurze Einführung: Djongo Zaire wurde am 15.08.1965 in Windhoek geboren. Nach seiner schulischen Ausbildung in Windhoek reiste er nach der Unabhängigkeit Namibias nach Deutschland und studierte in Föensburg Sozialpädagogik. Er kehrte 1997 nach namibia zurück und arbeitete in verschiedenen Berufsfeldern. Er ist selbstständiger Reiseleiter, Farmer und Sozialpädagoge

Spezialgebiete im Tourismus: Namibia-Gesamt, Wandertouren, Herero-Kultur

Sprachkenntnisse: Otjiherero (Muttersprache), Deutsch, Englisch, Afrikaans, Oshiwambo

Dijongo ZaireDijongo Zaire

Dijongo Zaire im SossusvleiDijongo Zaire im Sossusvlei

Dijongo Zaire im SossusvleiDijongo Zaire im Sossusvlei

Dijongo Zaire in einem BaobabDijongo Zaire in einem Baobab

Lebenslauf

Geboren am 15.08.1965 in Windhoek, Wohnhaft in Windhoek

Schulische Ausbildung:

  • 1975 - 1978 Grundschule Herero Primary School Katutura, Windhoek
  • 1979 - 1982 Higher Primary School Katutura, Windhoek
  • 1983 - 1986 Döbra Senior Secondary School und Drimiopsis Senior Secondary School

Dijongo Zaire beim FernsehenDijongo Zaire beim FernsehenQualifikationen und Arbeit:

  • 1987 Department of National Education (Examination Board)
  • 1988 Deutscher Sprachkurs bei der Evangelischen Studentengemeinde, Bonn
  • 1989 Praktika als Chemielaborant in Nürnberg
  • 1989 - 1990 Wahlbeobachter und Dolmetscher der UN bei der Wahl zur Unabhängigkeit in Namibia
  • 1991 - 1995 Studium als Sozialpädagoge an der Fachhochschule Flensburg
  • 1995 - 1997 Stelle als Sozialpädagoge beim Verbund Kinderhaus Norgardholz
  • 1997 - 1999 Stelle als Sozialpädagoge in der Buschschule, Namibia
  • 1998 Assistent für eine Produktion des Südwestrundfunks („Die Faller“)
  • 1998 Job als Wrangler und Tiertransporter für eine Produktion des Trista Columbia („Running Free“)
  • 2000 Schauspieler und Produktionsassistent bei der ZDF-Produktion „Das Traumschiff“
  • 2003 Assistent für eine Produktion des Südwestrundfunks („Die Faller“)
  • Seit 2000 selbständiger Farmer, Touristenführer und Sozialpädagoge

Dijongo und Carsten Möhle mit Hummeldumm BuchDijongo und Carsten Möhle mit Hummeldumm BuchAuf Bootstour Auf Bootstour

Im Kaokoveld an den alten Ovahimba GräbernIm Kaokoveld an den alten Ovahimba Gräbern

Djongo mit glücklichen und zufriedenen GästenDjongo mit glücklichen und zufriedenen Gästen

Bwana Africa De

Bwana Sounds

Das Geräusch der Afrikaquerer

Zur akustischen Einstimmung
Der Song Fleischfresserantilopen von Funny van Dannen, den wir netter Weise hier veröffentlichen dürfen.

 

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Buschtrommel

Unser Newsletter (Buschtrommel) informiert Sie über aktuelle Entwicklungen unseres Reisebüros sowie über Neuigkeiten aus dem Südlichen Afrika. Der Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen ausgesendet, ist kostenlos und kann jederzeit abgemeldet werden. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung

Mit dem Abonnieren der Buschtrommel erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass meine Daten im Zuge dieser Anfrage übermittelt und verarbeitet werden

captcha 
DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Copyright 2018 © Bwana Tucke-Tucke IMPRESSUM I REISEBEDINGUNGEN
Website Entwicklung von Treasure Hunt Design