Tel +49 4826 5208      Email:

Bwana Tucke-Tucke

Individuelle Selbstfahrer-Reisen und begleitete Touren

Bwana ReisetraumSelbstfahrer Zentrum

Header Kontakt

Alte Lieben rosten nicht

Landy-Safari

Mit Oldtimer-Landrovern  auf Wüsten Wegen von der Namib zur Kalahari.

Unsere Wüsten Rallye 2013 von 12.-26. Oktober.

In einem Land, in dem vier Autos schon als Stau bezeichnet werden, gibt es sie noch, die schönen Fahrzeuge, die dem cw-Wert ein Schnippchen geschlagen haben, aus einer Zeit, in der Fortbewegung noch ein Abenteuer war.

In einer Zeit, in der neue Fahrzeuge auf Stillstand optimiert werden - Einparkhilfen, Stauwarner-Navis, Geräuschfreiheit, Komfortsitze – bewegt man die Alten noch fahrend durch die namibische Natur. Mobile Mühelosigkeit ist anders, aber Fahrtgeräusche sind durch keine Sensurround –Anlage zu simulieren.

Asymetrische Klappergeräusche erleichtern zudem die Fehlersuche. Durch ein ausgeklügeltes System von Rohrleitungen wurde es oft möglich, die Heizleistung vieler dieser Fahrzeuge stets geschwindigkeitsproportional zu gestalten.

Ist nicht das Unfertige jedem von uns eine Mahnung, dass das Leben eine Reise ist ohne Ziel? Nein, ist es natürlich nicht, dieser Spruch ist einem ausgedachten ökumenischen Kalenderblatt entnommen.

Vielmehr stellen unsere Fahrzeuge bei Mehrtages-Ausfahrten des Old Wheelers Club in Namibia Alltagstauglichkeit und naturnahen Fahrspaß regelmäßig unter Beweis. Automobile sind dazu gebaut, mobil zu sein, und nicht in Garagen herumzustehen.

Oldtimer müssen allerdings artgerecht gefahren werden, schließlich sind die Sicherheitseinrichtungen ebenso betagt. Die frühen Gurtsysteme kann man eher als Mensch-Befestigungen bezeichnen. Knautschzonen, Dreipunktgurt, Sicherheitszellen kommen aus einer anderen Zeit. Man fährt also entschleunigt und sehr bewusst durch Namibias Traumlandschaften. Und das lohnt sich.

Jasper Vogt - Namibia Fan, Schauspieler und Musikalischer Leiter des Ohnsorg Theater organisiert regelmäßig über seine Firma Namipenda Rallyes weltweit.

Diesmal stellt er sich und 7 Teams der Herausforderung mit Landrovern - nie ganz ganz aber auch nie ganz kaputt - die Wüsten Namibias zu bereisen. Wir haben dazu unsere Landys Baujahr 1964 - 74 mit Tropendächern ausgestattet, so dass die Teilnehmer in der Wüstensonne nicht verbrennen. Als Türen haben wir weiterhin unsere bewährten Stahlketten. Der Expeditionsmechaniker ist unser bewährter Herman Dietl, der Mann, der zur Not aus einem Köcherbaum einen neuen Luftfilter schnitzt.

Hier die Details zu unserer diesjährigen Wüsten Rallye 2013 von 12.-26. Oktober.

Für 2014 werden wir in Kürze weitere Zubuchertermine für Oldtimer - Kurzsafaris bei uns veröffentlichen.  Wer mit Jasper Vogt fahren möchte, kann sich auch direkt an ihn via NAMIPENDA wenden.

Ab 5 Teams organisieren wir die Safaris mit den Landys auch exklusiv zu Sonderterminen.

Wer einmal in ´nem Blechnapf saß….

Und hier gibt es Werkstatthandbücher für Landrover sowie eine Anleitung für eine online Fehlersuche.

In Erinnerung an die Fahrzeuge, die Afrika erschlossen und gezähmt haben, gibt es diese Website.

Endlich wieder Erckert
Abmeldung auf Expedition

Der Autor

Carsten Möhle ist Safari-Spezialist, wandelndes Afrika-Lexikon, Expeditionsleiter und Herbergsvater.

Mehr über Unseren Bwana

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen