Tel +49 4826 5208      Email:

Bwana Tucke-Tucke

Individuelle Selbstfahrer-Reisen und begleitete Touren

Bwana ReisetraumSelbstfahrer Zentrum

Header Kontakt

Erckert Forschungen

kamele-swakop-blog

Vor den Toren von Swakopmund ist die Kamelfarm von Elke Erb. Sie beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Kamelen in Nambia und Südwestafrika. Ich hatte freundliche Gelegenheit ihr Archiv zu durchstöbern nach Unterlagen, die für unsere Erckert-Forschungen hilfreich sein könnten. Als gute Freundin von Professor Wulf Haacke hat Sie viel Schriftverkehr in Kopie bekommen. Dabei zum Beispiel von der Familie Erckert eine Kopie des Testaments von Friedrich von Erckert von 1904, vor seinem zweiten Einsatz in der Kolonie.

Zusätzlich gab es Kopien der Erckert Karte und eine Abschrift seines Notizbüchleins (im Original mit Blutflecken ) von Januar bis 14. März 1908. Eine Abschrift eines Briefes von Erckert Adjudant Leutnant von Tschirnhaus an seinen Vater aus dem Lazarett vom 24.03.1908 beschreibt das Gefecht am 16. März 1908 und eine Notiz aus Juni 1908 von Hauptmann Willecke an die Schwester von FvE beschreibt das Grab: "im Sande, Mütze auf dem Gesicht, in eine Zeltbahn eingewickelt, Hölzer und Dornen darüber. Sandhügel"

Jetzt fehlt nur noch der 68 seitige Schreibmaschinenbericht  mit den Erinnerungen des Spitzenzug- Offiziers Leutnant von Kirchheim, dann habe ich alle bekannten Quellen zur Kamelreiter-Expedition komplett.
Wir hoffen wir auf einen Fund in der Sam Cohen Bibliothek in Swakopmund.

Im Bildarchiv der Bibliothek gibt es zum Beispiel Glasplatten von der Anlandung der Kamele an der Jetty.

Tag der Deutschen Einheit in Windhoek

Der Autor

Carsten Möhle ist Safari-Spezialist, wandelndes Afrika-Lexikon, Expeditionsleiter und Herbergsvater.

Mehr über Unseren Bwana

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen